programm Oktober

  • Mo 21

    cool monday

    HOUSE, HIP-HOP, FUNK, SOUL, TRAP, REGGAETON, AFROBEATS

    free
    entry

    Montag
    21.10.19

    cool monday

    djs muri & doobious

    jeden Montag
    21.10.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    HOUSE, HIP-HOP, FUNK, SOUL, TRAP, REGGAETON, AFROBEATS

  • Di 22
    live!

    DOMINIC FIKE (USA)

    support tbc

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 39
    Abendkasse: chf 40 (ohne Gewähr)

    Der aus Naples, Florida stammende Sänger und Rapper Dominic Fike ist spätestens seit seinem Über-Hit “3 Nights” auf dem besten Weg zum Weltstar. Mit seinem Lo-Fi Sound zwischen Rap wie dem seiner Buddys der Rap-Combo Brockhampton und Sunny Singer-Songwriter Tunes a la Jack Johnson, gemischt mit einer sensibel-rotzigen Attitüde erinnert der Youngster stark an die Feel-Good Punker von Sublime und scheint damit den Zeitgeist zu treffen.

    Angefangen als DIY-Musiker mit Uploads auf Soundcloud heimste Dominic Fike letztes Jahr einen fetten Label Deal bei Columbia Records ein.

    Doch Fikes Karriere hätte um ein Haar nicht stattgefunden: Vor seinem musikalischen Durchbruch wurde er einer Polizei-Provokation zu Hausarrest verurteilt. Während dieser isolierten Zeit arbeitete der heute 23-Jährige intensiv an seiner Musik. Kaum auf freiem Fuss folgte das Release von “Don’t Forget About Me” auf Soundcloud. nach der EP mit hochinfektiösen Lofi Pop- und Indie Rap Tracks wie “3 Nights” oder “Babydoll” brach ein viraler Hype um seine Person aus und das Wetteifern der Labels begann.

     

    Nachdem Fikes Musik von sämtlichen Plattformen verschwand, re-releaste Columbia Records “Don’t Forget About Me” auf imposante Weise. Der Rest ist Geschichte - es folgten Shout-Outs von Stars wie Russ, Billie Eilish oder Kendall Jenner und nun eine ausgiebige Live Tour, welche den Newcomer auch ins Mascotte bringt!

    Flyer

    live!

    Dienstag
    22.10.19

    DOMINIC FIKE (USA)

    support tbc

    Flyer
  • Mi 23
    live!

    THE SLOW SHOW (UK)

    support FEMI LUNA (CH)

    doors 19.00 / show 20.00

    Vorverkauf: chf 47
    Abendkasse: chf 49 (ohne Gewähr)

    The Slow Show haben schon länger nichts mehr von sich hören lassen. Die Veröffentlichung der letzten Platte "Dream Darling" liegt nun schon bald drei Jahre zurück. Doch jetzt hat das Quartett aus Manchester die Studioarbeit an einem neuen Album beendet und steht kurz davor, die selbst gewählte Funkstille zu beenden.  

    Wobei man sich von der Herkunft nicht täuschen lassen sollte: Selten hörten sich Musiker aus der Gegend so wenig nach Grossbritannien und Britpop an. Nicht umsonst ist der Bandname von einem Song von "The National" abgeleitet. Von amerikanischen Vorbildern stammt auch der epische Sound, der durchaus etwas von "Neil Young", "Wilco", "Bon Iver" oder eben "The National" hat. Mit ihren Liedern über Liebe und Tod haben sie schon das lauteste Publikum zu staunendem und ehrfürchtigem Schweigen gebracht. Der Bariton von Sänger Rob Goodwin verschmilzt dabei mit der Band, mit den Streicher- und Bläserarrangements und alles wird in den sich steigernden Stücken zu einer dynamischen Einheit. Wer 2016 im ausverkauften Plaza dabei war, weiss, dass die überwältigende Schönheit der Songs und das überzeugende Selbstbewusstsein, mit dem sie ihre Lieder spielen, zutiefst beeindrucken. Die Jungs haben eine ganz eigene Welt erschaffen, voller Berge und Schluchten, Prärien und Wüsten und Meeren. Am 23. Oktober ist es endlich wieder soweit und The Slow Show spielen live im Mascotte Zürich.

    Flyer

    live!

    Mittwoch
    23.10.19

    THE SLOW SHOW (UK)

    support FEMI LUNA (CH)

    Flyer
  • Do 24
    live!

    MAHMOOD (ITA) SOLD OUT!

    support tbc

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 39

    Abendkasse: chf 41 (ohne Gewähr)

    Mit seinem Ohrwurm “Soldi” gewann der italienische Überflieger des Jahres nicht nur den zweiten Platz am diesjährigen Eurovision Song Contest sowie den wichtigsten Musikpreis seiner Heimat, dem Sanremo Festival, sondern schuf einen Europäischen Sommerhit: Der moderne Elektro-Poptitel über Mahmoods Vater-Sohn- Beziehung und das liebe Geld, chartete auch in der Schweiz in den Top 10 und hat über 100 Millionen Streams auf Spotify. In Italien ist der Song, der durch Rap-Elemente, abwechselnde Tempi und Mahmoods facettenreiche Stimme sehr abwechslungsreich ist, ein Megahit.

    Ironischerweise zum Missfallen des italienischen Innenministers Salvini, der versuchte, Mahmoods herkunft - sein Vater ist Ägypter - politisch zu instrumentalisieren. Mahmood heißt mit bürgerlichem Namen Alessandro Mahmoud. Er kam in Mailand als Sohn einer sardischen Mutter und eines ägyptischen Vaters zur Welt. Mit zwölf Jahren nahm er erstmals Gesangs- und Gitarren- und Klavierunterricht, nach dem Abitur studierte Mahmood am Professional Music Center in Mailand. In der italienischen Pop-Szene tauchte er bereits 2012 durch seine Teilnahme an der Castingshow "X Factor" auf, dann wieder 2016 am Sanremo Festival, wo er mit "Dimentica" den vierten Platz erreichte.

    Im Februar 2019 erschien jetzt sein Debut Album"Gioventù bruciata" (Verbrannte Jugend). Auf diesem thematisiert er das Leben von Familien in Armut. Mit pumpenden Beats, ehrlichen und gesellschaftskritischen Lyrics und ordentlich Hit-Potenzial kommt der italienische Star nun für zwei Konzerte in die Schweiz...und am 24. Oktober zu uns nach Zürich ins mascotte.

    Flyer

    live!

    Donnerstag
    24.10.19

    MAHMOOD (ITA) SOLD OUT!

    support tbc

    Flyer
  • Do 24

    silk *every thursday since 2004*

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

    ab 22.00 , ab 20 jahren
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 22h bis 23h.

    djs steve supreme, tiago & costa

    Donnerstag
    24.10.19
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 22h bis 23h.

    silk *every thursday since 2004*

    djs steve supreme, tiago & costa

    jeden Donnerstag
    24.10.19

    ab 22.00 , ab 20 j.

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

  • Fr 25
    live!

    CIRCA WAVES (UK)

    support BONIFACE (CA)

    doors 19.30 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 34
    Abendkasse: chf 36 (ohne Gewähr)

    Circa Waves mark their highly-anticipated return with the new studio album What’s It Like Over There? - out since April 5th via Prolifica Inc. / PIAS.


    Recorded in just one month, and renewing their blossoming co-producing relationship with Alan Moulder (Foals, The Killers), What’s It Like Over There? is an album that’s creatively unshackled and refuses to stay still. It fuses the visceral thrill of rock music with a slick pop sound, its themes of modern ennui, emotional fragility and all the inside-outs and upside-downs of relationships making it a record that could only have been made now.

    Whilst the anthemic ‘Movies’ will appeal to the band’s long-standing fan base, the likes of ‘Sorry I’m Yours’ and ‘Be Somebody Good’ see Circa Waves experiment with a new progressive sound that will surprise and delight in equal measure.

    ‘Me Myself & Hollywood’ touches on the band’s love of R&B, whilst ‘Times Won’t Change Me’ is a piano-led, Beatles-inspired future hit. What’s It Like Over There? always manages to sidestep genres and easy pigeonholing, but what remains constant is Circa Waves’ ability to create the kind of infectious music that is propelling them towards the top tier of British music.

     

    Speaking of the new album, Shudall and guitarist Joe Falconer comment; “We wanted to start seeing ourselves less in those defined roles – the drummer, the bass player – and blurring the lines a bit more,” says Falconer. Instruments were swapped, pianos were played, the song was king. “I’m really getting into the world of ‘let the song be the greatest song it could be’, and not let the restrictions of ‘we’re a rock band’ rule,” adds Shudall. “We wanted to make it as big and powerful and as cinematic as it could be. Being completely open to using everything at your whim is really exciting.”

     

    As a band that are no strangers to hard work, the foundations for album number three are already being laid. Getting underway earlier this month, the boys have been embarking on a sold-out run of some of the most intimate shows they’ve ever played, treating fans to a selection of old favourites and road testing new material, paying back their fierce loyalty and the fanatical support they’ve appreciated from the very beginning. The tour has seen the band visit towns and cities that don’t always receive large touring bands, including the likes of Dunfermline, Kilmarnock, Stockton-on-Tees, Milton Keynes, Guildford and Tunbridge Wells.

     

    The band have also further reconnected with fans by offering them an extremely exciting opportunity to hear a clip of brand new track ‘Be Somebody Good’ exclusively via their website - www.wilot.co.uk The message is simple - show the band what it’s like where you are, all over the world! All fans have to do is log in via Spotify or email, hit the record button, show your best (or worst!) dance moves and the clip starts playing. It can then be downloaded or shared, and if fans want to be part of Circa Waves’ new video, the #WILOT can be used on social media when posting, and the band will pick their favourites!

    Previous album Different Creatures berthed three Radio 1 A-list singles and propelled Circa Waves to their biggest festival run ever, starting with  Reading & Leeds in 2017, and ending with aplomb at this year’s Community Festival in July, where the band blew away crowds on the main stage.

    Circa Waves’ third album will become the album their fans can’t live without. It’s another leap forward, another magical reconfiguration of their DNA, a union of emotional depth and intricate songcraft. Circa Waves have taken the theory that they’re allowed to do whatever they want and ran with it. The results are stunning.

     

     

    Flyer

    live!

    Freitag
    25.10.19

    CIRCA WAVES (UK)

    support BONIFACE (CA)

    Flyer
  • Fr 25

    silent royal flush

    party auf dem schiff

    ab 20.00 , ab 21 jahren

    djs muri, rollo tomasi & mike steez

    Freitag
    25.10.19

    silent royal flush

    djs muri, rollo tomasi & mike steez

    Freitag
    25.10.19

    ab 20.00 , ab 21 j.

    party auf dem schiff

    Best 90s & 00s, Disco & Danceclassics, HipHop & Latin

  • Fr 25

    millennium club - das grosse opening!

    I just can´t get you out of my head… Ab jetzt monatlich freitags im Mascotte - der "Millennium Club".

    ab 23.00 , ab 21 jahren

    djs rollo tomasi ,hendrik untld (berlin) & muri

    Freitag
    25.10.19

    millennium club - das grosse opening!

    djs rollo tomasi ,hendrik untld (berlin) & muri

    Freitag
    25.10.19

    ab 23.00 , ab 21 j.

    I just can´t get you out of my head… Ab jetzt monatlich freitags im Mascotte - der "Millennium Club".

    Best 90s & 00s Sounds!

  • Sa 26

    la nuit

    HipHop - R&B - Afrobeats - Dancehall – UK Bashment - Reggaeton

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    dj vincz lee, mwp & mykel rozenberg

    Samstag
    26.10.19

    la nuit

    dj vincz lee, mwp & mykel rozenberg

    Samstag
    26.10.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    HipHop - R&B - Afrobeats - Dancehall – UK Bashment - Reggaeton

  • Di 29
    live!

    REIGNWOLF (CA)

    support HIMALAYAS (UK)

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 38
    Abendkasse: chf 40 (ohne Gewähr)

    Er gilt als einer der talentiertesten Musiker Nordamerikas, trat im Alter von 15 Jahren bereits am Montreux Jazz Festival auf (2012), und wurde von Bands wie Black Sabbath, den Pixies oder The Who als Support erwählt: Jordan Cook alias Reignwolf ist begnadeter Gitarrist und musikalische Urgewalt, gesegnet mit einer starken Stimme und einem unwiderstehlichen Style. Rock so wie er sein muss: Dreckig, verschwitzt und kompromisslos.

    Für seine Konzerte braucht der Kanadier dabei nicht mehr als seine Gibson - der Rest ist pure Energie. Konsequent kompromisslos gibt er alles, turnt hemmungslos auf der Bühne herum und rockt sein Publikum in den Riff-himmel.

    Vor kurzem veröffentlichte Reignwolf, der seit einiger Zeit in Seattle lebt und mal solo, mal mit seinen Buddys Stitch und Texas Jo am Bass und am Schlagzeug auftritt, ein erstes Album - «After a seven year wait, Reignwolf finally have an Album to accompany their insane live shows» (Billboard Mag).

    Flyer

    live!

    Dienstag
    29.10.19

    REIGNWOLF (CA)

    support HIMALAYAS (UK)

    Flyer
  • Mi 30
    live!

    karaoke from helloween

    Your worst Halloween-nightmare is coming true…

    doors 21.00 / show 22.00

    Dress up as a devil, vampire, zombie or as your favourite Halloween-monster and sing Rock-, Punk- & Metalsongs live on stage!
    Free entry for really scary, freightning or sexy costumes!

    If you want blood…you’ve got it!

     

    Flyer

    live!

    Mittwoch
    30.10.19

    Your worst Halloween-nightmare is coming true…karaoke from helloween


    Karaoke From Hell entstauben wieder mal ihre Instrumente!

  • Do 31

    silk *every thursday since 2004*

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

    ab 22.00 , ab 20 jahren
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 22h bis 23h.

    djs k-rim, mykel rozenberg & croma

    Donnerstag
    31.10.19
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 22h bis 23h.

    silk *every thursday since 2004*

    djs k-rim, mykel rozenberg & croma

    jeden Donnerstag
    31.10.19

    ab 22.00 , ab 20 j.

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

  • Fr 1
    live!

    BLOOD RED SHOES (UK)

    support RETT SMITH (USA)

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 38
    Abendkasse: chf 40 (ohne Gewähr)

    Blood Red Shoes sind zurück!

    Das Indie-Rock-Duo, bestehend aus Sängerin und Gitarristin Laura Mary-Carter sowie Drummer Steven Ansell, haut nach fünf Jahren Pause mit "Get Tragic" endlich wieder einen neuen Longplayer raus. Der kompromisslose Rock von früher weicht einer größeren Spielfreude, auch der Gesang steht mehr im Fokus.

    Sie kommen zwar aus dem englischen Brighton, sind dort aber nicht aufgewachsen. Nach dem Auseinandergehen ihrer vorherigen Bands Cat On Form (Steve) und Lady Muck (Laura-Mary), beschließt das Duo jedenfalls gemeinsam Musik zu machen. Was als Just For Fun-Projekt beginnt, macht beiden so viel Spaß, dass sie kurz darauf die Blood Red Shoes gründen. Der Name geht übrigens auf die Schauspielerin Ginger Rogers zurück, die angeblich eine Stepptanz-Szene so oft wiederholen musste, bis sich ihre weißen Schuhe blutrot von den Wunden an den Füßen färbten. Weniger blutig, dafür aber mit viel Elan spielen die beiden in den folgenden Jahren unzählige Live Shows und beglücken das Publikum mit punkigem Garage-Sound.

    2008 erscheint das mit Spannung erwartete Debüt "Box Of Secrets", das die gewohnt roughe Instrumentierung mit einprägsamen Melodien verbindet. Mit "I Wish I Was Someone Better" verschaffen sie sich schon Fans in der Garage-Punk-Ecke. Aber noch besser gelingt ihnen das mit dem aufbrausenden "Light It Up!", das mit ihrem zweiten Album "Fire Like This" erscheint.

    Das mascotte freut sich, die beiden Vollblut-Musiker am 01. November bei ihrer einzigen CH-Show in Zürich willkommen zu heissen.

     

    Flyer

    live!

    Freitag
    1.11.19

    BLOOD RED SHOES (UK)

    support RETT SMITH (USA)

  • Fr 1

    royal halloween flush

    Disco, 90’s, 00s, House, HipHop, & Latin

    ab 23.00 , ab 20 jahren

    djs muri & ujo

    Freitag
    1.11.19

    royal halloween flush

    djs muri & ujo

    jeden Freitag
    1.11.19

    ab 23.00 , ab 20 j.

    Disco, 90’s, 00s, House, HipHop, & Latin

  • Sa 2

    calle ocho

    The Tropical Party Sensation!

    ab 23.00 , ab 20 jahren

    dj papi electric

    Samstag
    2.11.19

    calle ocho

    dj papi electric

    Samstag
    2.11.19

    ab 23.00 , ab 20 j.

    The Tropical Party Sensation!

    Reggaeton, Latinbeats, RnB, Brasil- & Tropical Sounds

  • So 3

    hotel staff party

    die erfolgreichste gastro-partyreihe zürichs

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    dj rocca (miami rockers/d)

    Sonntag
    3.11.19

    hotel staff party

    dj rocca (miami rockers/d)

    Sonntag
    3.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    die erfolgreichste gastro-partyreihe zürichs

    Die Partywütigen aus der örtlichen Hotel- und Gastrobranche und Ihre Community treffen sich nun ab sofort jeden ersten Sonntag des Monats im Mascotte. Hier dürfen die, die sich so...

  • Mo 4

    cool monday

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats

    free
    entry

    Montag
    4.11.19

    cool monday

    djs muri (cool monday) & acee

    jeden Montag
    4.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats

  • Di 5
    live!

    ELDERBROOK (UK)

    support FEOLA (CH)

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 36
    Abendkasse: chf 38 (ohne Gewähr)

    Er war in diesem Jahr schon bei den Grammy- und Ivor-Novello-Awards nominiert, seine jüngste Parlophone Debüt-Single „Sleepwalking“ hat bereits 2 Millionen Streams, dazu hat er den Support von Radiogrößen wie Annie Mac (BBC Radio 1) und Musiker-Koryphäe Jamie Jomes (Hot Creations / Paradise / Hot Natured) adelte den Song jüngst mit einem Remix, kurz gesagt: Elderbrook legte einen fliegenden Karrierestart hin.

    Elderbrooks anfänglicher Durchbruch vollzog sich, als ein Track, den er an eine überschaubare Zahl von SoundCloud-Followern gepostet hatte, viral ging, was ihm einen Deal mit Black Butter Records einbrachte. Erste Veröffentlichungen wie „Could“ und die begleitende EP „Simmer Down“ brachten ihm Vergleiche mit Namen wie James Blake ein, anschließend ging Elderbrook mit seinem Indie-Label Mine Records eigene Wege.

    Letztes Jahr tat sich Elderbrook dann mit dem Produktionsduo CamelPhat zusammen, um „einen coolen kleinen Club-Track“ namens „Cola“ zu veröffentlichen. Doch das Schicksal hatte andere Pläne – und katapultierte „Cola“ aus dem Underground rund um die Welt in die Charts. Damit nicht genug, gab es eine Überraschungsnominierung als „Best Dance Recording“ bei den Grammy Awards 2018, gefolgt jüngst von einer Nominierung als „Best Contemporary Song“ bei den Ivor Novello Awards. Er veröffentlichte seine zweite EP „Talking“ vergangenes Jahr, als „Cola“ bereits auf dem Weg zum großen Hit war.

    Im Verlauf der zurückliegenden Monate spielte Elderbrook rund um die Welt ausverkaufte Headliner-Shows, dazu tourte er mit so unterschiedlichen Künstlern wie Rüfüs Du Sol, The Wombats und Bonobo. Seine Solo-Gigs umfassten ausverkaufte Shows im XOYO und Oval Space in London, im The Roxy in L.A. und im Baby’s All Right in New York City.

    Flyer

    live!

    Dienstag
    5.11.19

    ELDERBROOK (UK)

    support FEOLA (CH)

    Flyer
  • Do 7

    silk *every thursday since 2004*

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

    ab 22.00 , ab 20 jahren
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 23h bis Mitternacht

    djs klash, platinum & mwp

    Donnerstag
    7.11.19
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 23h bis Mitternacht

    silk *every thursday since 2004*

    djs klash, platinum & mwp

    jeden Donnerstag
    7.11.19

    ab 22.00 , ab 20 j.

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

  • Fr 8

    faces night

    90s/00s, House, Disco & New Disco

    ab 23.00 , ab 20 jahren

    dj muri & dj ruben (mannequine)

    Freitag
    8.11.19

    faces night

    dj muri & dj ruben (mannequine)

    Freitag
    8.11.19

    ab 23.00 , ab 20 j.

    90s/00s, House, Disco & New Disco

  • Sa 9
    live!

    KEVIN MORBY (USA)

    support BEDOUINE (USA)

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 34
    Abendkasse: chf 36 (ohne Gewähr)

    "Oh my God" hört man am besten, wenn man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll, wenn das Sein an sich mal wieder ratlos macht, ungefähr wohl so, wie der nackige Sänger da auf dem Artwork im Bett hockt. Ob in solchen Situationen der liebe Gott hilft? Dieses Album tut es jedenfalls.” (Plattentests.de)

    Mit seinen vier gefeierten Soloalben und unzähligen Platten verschiedener Zusammenarbeiten ist KEVIN MORBY zu einem wahren musikalischen Autor geworden. Jetzt, mit der üppigen Doppel-LP „Oh My God“, liefert MORBY einen grandiosen Director’s Cut seiner bisher größten Aussage, sowohl episch im Umfang als auch im Sound, ab. Ein Werk, das mit Fug und Recht als bisheriger Höhepunkt seines Schaffens bezeichnet werden darf.

    In seiner bisherigen Arbeit hat MORBY die Allgegenwart eines offensichtlichen religiösen Themas bemerkt. Obwohl MORBY sich nicht im Geringsten als „religiös“ identifiziert, erkennt er in sich selbst ein spirituelles Wesen mit einer weltlichen Einstellung zum Seelenvollen. Und so setzte er sich in dem Bestreben, diesen Gedanken frontal und ein für alle Mal anzugehen, in seinen persönlichen Kirchen – Flugzeuge und Betten – hin und schrieb, was sein erstes wahres Konzeptalbum werden sollte. Wenn „Singing Saw“ KEVINs L.A.-Platte war und „City Music“ seine Ode an New York, dann lebt „Oh My God“ im Himmel, über dem Wetter, nirgendwo und überall gleichzeitig.
    Im Jahr 2016 schrieb er den Protest-Song „Beautiful Strangers“ über die verheerenden Weltereignisse dieses Jahres, in den er mehrere „oh my god”s als Verzweiflungsschrei einführte. Der Song wurde zu seinem bisher berühmtesten Werk, und der Satz zu einem Mantra für MORBY und inspirierte ihn, den Ausruf konzeptionell in den Stoff eines ganzen Albums einzubinden. Er versuchte hervorzuheben, wie diese unsterbliche Formulierung so viel von unserer Beziehung zum Heiligen und Profanen verkörpert – wie Religion überall um uns herum ist, immer, und dass wir durch einfaches Äußern eines „OMG“ ihre Allgegenwart und Fähigkeit etwas zu ertragen, anerkennen, während wir ihre Reichweite humanisieren.

    Niemals hat sich KEVIN auf eine solche Gesamtästhetik eingelassen, die er nun bei „OMG“ hat, vom Album Artwork bis hin zu jedem visuellen Element. So arbeitete er auch mit dem Filmemacher Chris Good (der jedes Musikvideo inszenierte) an einem Kurzfilm. Der Film zeigt MORBY während er durch eine traumhafte Serie von Begegnungen wandert – im Flugzeug, im Auto, im Diner, zu Hause im Garten – und präsentiert eine Michel-Gondry-ähnliche Vision des Albums und seiner „heiligen“ Stimmung.

    Nach ausverkauften Shows mit seiner fantastischen Oh My God Band kommt Kevin Morby für eine! exklusive und intime Solo-Show in die Schweiz - und somit endlich auch ins Zürcher mascotte!

    Flyer

    live!

    Samstag
    9.11.19

    KEVIN MORBY (USA)

    support BEDOUINE (USA)

    Flyer
  • Sa 9

    silk - saturday

    hiphop – r&b – club music - partytunes – reggaeton

    ab 23.00 , ab 20 jahren

    djs k-rim, pfund 500 & rocsta

    Samstag
    9.11.19

    silk - saturday

    djs k-rim, pfund 500 & rocsta

    Samstag
    9.11.19

    ab 23.00 , ab 20 j.

    hiphop – r&b – club music - partytunes – reggaeton

  • Mo 11

    cool monday

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20
    free entry!

    djs john d. (longstreet) & doobious (views)

    free
    entry

    Montag
    11.11.19

    cool monday

    djs john d. (longstreet) & doobious (views)

    jeden Montag
    11.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats

  • Do 14

    silk *every thursday since 2004*

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

    ab 22.00 , ab 20 jahren
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 23h bis Mitternacht

    djs ker, whitecut & nidjo

    Donnerstag
    14.11.19
    Freier Eintritt und Cüpli für alle Ladies von 23h bis Mitternacht

    silk *every thursday since 2004*

    djs ker, whitecut & nidjo

    jeden Donnerstag
    14.11.19

    ab 22.00 , ab 20 j.

    hiphop, r&b, reggaeton, afrobeats, partytunes & clubmusic

  • Fr 15
    live!

    DUNCAN LAURENCE (NL)

    support tbc

    doors 19.00 / show 19.30

    Vorverkauf: chf 45
    Abendkasse: chf 47 (ohne Gewähr)

    Er hat gerade die Karriereleiter im Eiltempo erklommen, nun ist ESC-Gewinner Duncan Laurence bereits auf Tournee - und macht Halt in der Schweiz. Am Freitag, 15. November 2019 gibt er ein Konzert im Mascotte in Zürich. Der Vorverkauf startet heute um 10 Uhr.

    Am Ende jubelten die Holländer. Ihr Beitrag «Arcade» von einem einstigen Castingshow-Finalisten namens Duncan Laurence erhielt von allen am Eurovision Song Contest vertretenen Nationen die meisten Stimmen. Und natürlich konnte auch der Sänger selbst jubeln. Auf einen Schlag war er europaweit bekannt.

    Dabei hatte Duncan nicht immer viel zu jubeln. Seine Jugend sei nicht immer einfach gewesen, erzählt er. «Ich wurde oft gemobbt und war nicht in der Lage, mich selbst zu verteidigen.» Zum Glück hatte er die Musik. «Sie war mein sicherer Hafen. Ein Gebiet, auf dem ich mich nicht unsicher fühlte und wo ich meine Gefühle ausdrücken konnte.»

    Aufgewachsen ist Duncan Laurence in einem niederländischen Städtchen, in dem Musik nicht zum offiziellen Schulsystem gehörte. «Aber das hielt mich natürlich nicht von der Musik ab», sagt er. Im Ort gab es ein kleines Dorftheater und eine alte Musikschule. Duncan spielte Klavier, Tag für Tag. Er schrieb eigene Songs und Gedichte. «Ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen.»

    Duncan ist heute 25 Jahre alt. Als er 16 war, gewann er eine Talentshow und erhielt die Möglichkeit, eine erste Demoaufnahme zu machen. Seine Leidenschaft für die Musik wurde ernsthafter und er schrieb sich in einer Rock Akademie ein, was ihn nach London und Stockholm brachte. Dort habe er gelernt, Musik für ein breites Publikum zu komponieren, «ohne die eigene Geschichte oder Integrität zu verlieren».

    Doch auch andere Geschichten inspirieren ihn, nicht nur die eigene. «Arcade», sein Hit, den er am Eurovision Song Contest performte, ist inspiriert von einer Person, die er zutiefst liebte, die aber sehr jung starb. «Die Worte, die Akkorde und die Melodie kamen ganz von allein zu mir, als wären sie aus dem Himmel gefallen», sagt er. Joel Sjöö und Wouter Hardy halfen ihm, den Song zu beenden, ihn grösser zu machen. «So wurde die persönliche Geschichte des Liedes zu einer Geschichte, die alle Menschen ansprechen kann.» «Arcade» sei ein Lied über die Sehnsucht, Sehnsucht nach Liebe, nach etwas, was nicht erreichbar scheint. Und nach Hoffnung, Hoffnung, dass du findest, was du im Leben brauchst.



    Seit «Arcade» hat Duncan viele weitere Songs geschrieben. Doch «Arcade» sei für ihn so etwas wie das Zentrum all dieser Kompositionen. Darin entdeckte er die Lust, Songs zu schreiben, die andere berühren, ihnen etwas bedeuten. Bislang hatte Duncan Laurence hauptsächlich für andere Künstler Stücke komponiert. Doch nun fühle es sich gut an, selbst ins Rampenlicht zu treten und die eigene Geschichte mit den Menschen zu teilen, erzählt er.

    Und genau dies wird er während seiner angekündigten Tour tun. Seine Lieder und Geschichten mit den Menschen teilen, die sie hören wollen. Am 15. November tritt Duncan Laurence im Zürcher Mascotte auf.

    Flyer

    live!

    Freitag
    15.11.19

    DUNCAN LAURENCE (NL)

    support tbc

    Flyer
  • Fr 15

    züris anatomy

    Openformat & Partytunes

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    djs muri & mike steez

    Freitag
    15.11.19

    züris anatomy

    djs muri & mike steez

    Freitag
    15.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    Openformat & Partytunes

  • Sa 16
    live!

    The European Queen of Burlesque©

    Official Championship

    doors 19.00 / show 19.30

    Ticket-Infos:
    Tickets « front row » unnummeriert             à CHF 68 / inklusive 1 Glass Champagner 
    Tickets « free seating » unnummeriert         à CHF 46
    Lounge-Package (auf der Galerie)                à CHF 830 (inklusive 10 Tickets à CHF 48 und Getränken nach Wahl im Wert von CHF 350)

    THE EUROPEAN QUEEN OF BURLESQUE

    Feat. Hollys Good (Ita), Rudy Ruby (Esp), Zoe Bizoe (Bel), Aleksei von Wosylius (Fra) & Mamzelle Vivianne (Fra)
    Hosted by Bonnie Fox (Uk)

    www.queenofburlesque.ch

    Überraschend, lustig, exotisch, erotisch, umwerfend, faszinierend, atemberaubend…! 


    "The European Queen of Burlesque© bietet einen aussergewöhnlichen und unvergesslichen Abend der Live-Unterhaltung!

    Die Show ist ein Fest der Burlesque-Kunst, denn die 30 besten Burlesque-Künstler Europas kämpfen während 6 Vorausscheidungen und einem grossen Finale um die Krone der Königin!
    Vertreten sind Styles wie Classic, Neo, Boylesque, Comedy, Burlesque, Dark Cabaret und viele mehr!

    Wir freuen uns sehr darauf, sie im legendären Club „mascotte“ im Corso-Haus zu begrüssen, in welchem einst das Corso-Theater beherbergt war…eines der ältesten Burlesque-Theater und Jazz-Cabarets der Schweiz.

     

    Save the dates:

    1. Runde:          16. November
    2. Runde            14. Dezember
    3. Runde            18. Januar
    4. Runde           08. Februar
    5. Runde            14. März
    6. Runde            18. April

    THE FINAL          16. Mai

    Tickets für die Premiere am 16. November sind ab sofort im Vorverkauf via Starticket.ch erhältlich.
    https://www.starticket.ch/de/tickets/the-european-queen-of-burlesque-official-championship-20191116-1930-mascotte-zurich

     

    Flyer

    live!

    Samstag
    16.11.19

    Official ChampionshipThe European Queen of Burlesque©


  • Sa 16

    redblack

    Anniversary, 1 YEAR RedBlack Party

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    djs d- troit, lil quize, daloll, avni tupan & mc freakyboy

    Samstag
    16.11.19

    redblack

    djs d- troit, lil quize, daloll, avni tupan & mc freakyboy

    Samstag
    16.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    Anniversary, 1 YEAR RedBlack Party

    Dress - Code: DRESS TO IMPRESS 
    Das Albanische Premium Party Label «RedBlack» feiert seinen ersten Geburtstag…und das zum ersten Mal im Mascotte Cl...

  • Mo 18

    cool monday

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20
    free entry!

    djs bazooka & muri (cool monday)

    free
    entry

    Montag
    18.11.19

    cool monday

    djs bazooka & muri (cool monday)

    jeden Montag
    18.11.19

    ab 23.00 , ladies 18, gents 20

    House, HipHop, Funk, Soul, Trap, Reggaeton & Afrobeats