live!

  • Samstag 14.11.20
    doors 19.00, show 19.30

    HERMANOS GUTIERREZ (CH)

    Bitte gültige ID + Mobile phone mitbringen > Contact Tracing!

    Sa 14.11.20

    HERMANOS GUTIERREZ (CH)

    Bitte gültige ID + Mobile phone mitbringen > Contact Tracing!

    doors 19.00, show 19.30

    Acht Jahre trennen die beiden Brüder Alejandro und Stephan Gutiérrez, die durch das Gitarrenspiel eins werden.
    Es liegt in ihren südamerikanischen Wurzeln, dass die Hermanos Gutierrez dieses Gefühl, diese Melancholie und diese Leidenschaft in sich tragen.

    Nach zwei in Berlin aufgenommenen Alben, veröffentlichen die beiden Brüder am 25. September ihr viertes Album «Hijos del Sol».

    Inspiriert durch ihre letzte Reise durch die Weiten der Wüstenlandschaften Mexicos und den Südwesten der USA präsentieren uns die Hermanos Gutiérrez ihr neustes Album «Hijos del Sol». Ihre Verbindung als Brüder und die gemeinsam geteilte Sehnsucht nach Orten, an denen Sie sich verbunden mit der Natur fühlen, bringen sie dazu, eigene Erfahrungen und Erlebnisse durch ihre Musik zum Ausdruck zu bringen. Mit ihren Melodien erwecken sie Erinnerungen an Vergangenes und erzählen uns Geschichten und Begebenheiten, die sie lebendig und als Teil der Gesamtheit fühlen lässt. Mit ihrem neusten Werk «Hijos del Sol» gehen sie stärker denn je ihrer Vision nach, einen Soundtrack zu kreieren, der die Zuhörer auf eine visuelle Reise an Orte mitnimmt, die selbst als Inspirationen für dieses Album dienten.

     «Hijos del Sol» ist eine Hommage an die Momente im Leben, die uns bereichern und miteinander verbinden.

    Flyer
  • Donnerstag 17.12.20
    doors 19.00, show 19.15

    ALLI NEUMANN (D)

    support tbc

    Do 17.12.20

    ALLI NEUMANN (D)

    support tbc

    doors 19.00, show 19.15

    Vorverkauf: chf 36
    Abendkasse: chf 38 (ohne Gewähr)

    Wer diese junge Schauspielerin und Songwriterin noch nicht kennt, hat was verpasst – aber keine Bange, ihr könnt euch innerhalb von kurzer Zeit auf den aktuellen Stand bringen. Einfach mal den komplett bei YouTube zu findenden, wahnsinnig guten Film „Wach” anschauen – in dem Alli unter Regie von Kim Frank eine junge Ausreißerin spielt – und dann ihre EPs „Hohes Fieber” und „Monster“ anhören, auf denen Alli ihre kratzig-kräftige Stimme mit gitarrenzersägtem Pop vermischt. Das kann was, das wird was.

    Alli Neumann, nach eigenen Angaben seit einigen Jahren 20, findet: Das mit der lieblichen, friedlichen, mit allem außer dem lästigen Liebeskummer einverstandenen Popmusik war eine Weile ganz schön, aber jetzt ist es vielleicht doch mal wieder an der Zeit für eine Alternative. Für Pop, der etwas will. Was sich dadurch ausdrückt, dass er für etwas steht. Und über Liebeskummer kann man dabei ja trotzdem noch singen.

    Für ihre aktuelle EP „Monster“ arbeitete die junge Flensburgerin unter anderem mit Franz Plasa, dem Produzenten von Falco zusammen. Ihren Sound bezeichnet Alli selbst als Alternativen Pop. Pop, der etwas will und der perfekt in unsere Zeit passt.

    Im Sommer spielte Alli Neumann bereits auf allen großen Festivals in Deutschland. Lollapalooza, Reeperbahn Festival, Immergut, Kosmonaut… An Alli Neumann kommt man in diesem Sommer nicht vorbei. Zudem tourte sie Anfang des Jahres bereits mit Years&Years und AnnenMayKantereit.

    Flyer
  • Samstag 6.2.21
    doors 19.00, show 19.30

    MADS LANGER (DK)

    support TOMI SAARIO (FIN)

    Sa 6.2.21

    MADS LANGER (DK)

    support TOMI SAARIO (FIN)

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: 37.-

    Abendkasse : 39.- (ohne Gewähr)

    Mit mehreren Multi-Platin-Singles und Alben, einhundert Millionen Streams und zehn hintereinander ausverkauften Abenden im Kopenhagener Vega ist Mads Langer der erfolgreichste Solo-Künstler Dänemarks.

    2009 machte der heute 35-Jährige mit seiner Single “You’re Not Alone” erstmals auch in der Schweiz auf sich aufmerksam und knackte mit seinem Pop-Song die Charts. Nachdem er sich eine lange Zeit auf seine Karriere in Dänemark konzentriert hat, kehrt er mit seiner aktuellen Single “Me Without You” und seinem kommenden Album nun endlich wieder in die Schweiz zurück.

    Als Songwriter und Multi-Instrumentalist beeindruckt Mads Langer vor allem mit seiner Fähigkeit, unvergessliche Pop-Hymnen wie “Flawless” (2017) oder “Elephant” (2013) zu schreiben und damit zehntausende Menschen auf der ganzen Welt zu faszinieren. Seine Stimme setzt er stets subtil und nuanciert ein, aber kraftvoll genug, sodass die intimen, Gänsehaut bringenden Gitarrenballaden und ansteckenden Ohrwürmer ihre volle Wirkung entfalten.

    Anfang 2020 wird sein mittlerweile siebtes Album erscheinen, für dass er in LA, London und Berlin mit diversen Co-Writern und -Produzenten gearbeitet hat. Mit alten und neuen Songs wird der dänische Erfolgsexport im März 2020 nach längerer Pause auch in der Schweiz wieder live auf der Bühne zu sehen sein.

    Flyer
  • Montag 1.3.21
    doors 19.00, show 19.30

    THE DANDY WARHOLS (USA)

    + Support: tbc

    Mo 1.3.21

    THE DANDY WARHOLS (USA)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    VVK: 42.00
    AK: 45.00

     

    1994 wurden die Dandy Warhols in Portland, Oregon, im Schatten der dämmrigen Jahre der Grunge-Szene gegründet. Mit der Vorherrschaft des Brit-Pop auf der anderen Seite des großen Teiches und Einflüssen, die vom Garagenrock der 1960er Jahre bis zum Shoegaze der 80er/90er Jahre reichten, begannen die Dandy Warhols eine Karriere, in deren Verlauf sie über einen Zeitraum von 25 Jahren neun Studioalben, zwei Compilation-Alben und 27 Singles veröffentlichen sollten.

    "Heiliger Strohsack, 25 Jahre?!", sagt Keyboarder Zia McCabe "Ich schätze, es muss schon so lange her sein, dass ich das Gefühl hatte, dass ich das mein ganzes Leben lang gemacht habe. Oh richtig, ich mache das schon mein ganzes Erwachsenenleben lang, ha. Die Zeit vergeht wie im Flug, nicht wahr? So viel Geschichte, so viel Musik, so viele Erinnerungen und so viel davon haaaazy, wow, einfach wow."

    Seit ihrer Gründung segelten die Dandy Warhols durch und an wechselnden musikalischen Klimas vorbei, indem sie ihre Kunst ungefiltert ließen und ihre Gedanken ungefiltert von der Zensur präsentiert haben. Die Band - Courtney Taylor-Taylor (Gesang, Gitarre), McCabe (Keyboards), Peter Holmström (Gitarre) und Brent DeBoer (Schlagzeug) - hat Welttourneen unternommen, Singles gespielt und sogar während der griechischen Unruhen auf der Bühne gestanden. Sie haben Verschiebungen von Vinyl und Kassette zu CD, von CD zu Digital und wieder zurück zu Vinyl überstanden. Sie sind von Papierfliegern zu sozialen Medien übergegangen, haben sich mit großen Labels herumgeschlagen und sind dabei eine reine, synergistische Einheit geblieben.

    Die Live-Präsenz der Band, die zu Beginn ihrer Karriere häufig von Nacktheit erfüllt war, reichte aus, dass sie bei ihrem ersten Auftritt 1994 von der unabhängigen Plattenfirma Tim/Kerr angesprochen wurden, die anbot, die Aufnahme eines Albums zu bezahlen. Das Ergebnis war ihr Debütalbum Dandys Rule OK von 1995, ein Album, das das Major-Label Capitol Records so beeindruckte, dass es die Band unter Vertrag nahm.

    2019 begannen die Dandy Warhols die Feierlichkeiten zu ihrem 25-jährigen Bestehen mit einer Europatournee. "Das Seltsamste daran, dass es unser 25. Jahrestag ist, ist, dass es sich nicht wie 25 Jahre anfühlt. Es fühlt sich an wie etwa sechs Jahre. Oder fünf", sinniert Taylor-Taylor.

    Mit der vor ihnen liegenden Zukunft und einem beeindruckenden Backkatalog im Rücken verspricht das Jahr 2021 ein Fest der Vergangenheit und ein Blick in das Unbekannte des noch Kommenden zu werden.

     

    Flyer
  • Sonntag 21.3.21
    doors 19.00, show 19.30

    BUKAHARA (D)

    support tbc

    So 21.3.21

    BUKAHARA (D)

    support tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: chf 39
    Abendkasse: chf 41 (ohne Gewähr)

    Liebe Fans von Bukahara,

    Die bereits von Frühling 2020 auf Herbst verschobene Europa Tour der deutschen Band Bukahara wird aufgrund der anhaltenden Auswirkungen von Covid-19 auf 2021 verschoben. Wir freuen uns, dass wir bereits ein neues Ersatzdatum für ihr Zürcher Konzert anbieten können: Bukahara spielen nun am 21. März 2021 im Mascotte Zürich.

    Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und Tickets für das neue Datum sind per sofort erhältlich.

    Passend zu ihrem rätselhaften Bandnamen – der in keinem Wörterbuch der Welt zu finden ist – lässt sich die deutsche Band Bukahara musikalisch in keine Schublade zwängen. Mit dem Einsatz von Geige, Kontrabass, akustischer Gitarre, unterschiedlichster Perkussion und Posaune spazieren die Multiinstrumentalisten nonchalant von Genre zu Genre ohne sich aktuellen Trends anzupassen.

    Vor zehn Jahren, als die Bandmitglieder noch Jazz in Köln studierte, ging die Reise für das Quartett los und war von Beginn an vielfältig. Psychedelic Swing, Arabic Reggae, Balkan Jazz oder sogar Hip Hop Folk: Genre-mässig kennt die bunte Truppe keine Grenzen.

    Nach ihrem ersten Album Release im Jahr 2013, damals noch als Bukahara Trio, begeisterte die Band Fans im In- und Ausland mit ihren letzten beiden Alben “Strange Delight” von 2015 und “Phantasma” von 2017. Nun legen Bukahara mit ihrem neuem Album “Canaries In A Coal Mine” nach und bringen ihren mitreissenden Sound-Mix auf die Konzertbühnen zurück. Die für ihre furiosen Live-Auftritte bekannte Band wird auch Songs ihres neuen Albums vorstellen.

    Flyer
  • Mittwoch 24.3.21
    doors 19.00, show 20.00

    MONO (JAP)

    + special guest: A.A. Williams (UK)

    Mi 24.3.21

    MONO (JAP)

    + special guest: A.A. Williams (UK)

    doors 19.00, show 20.00

    VVK: 45 / AK: 48 (ohne Gewähr)

    MONO European Tour 2021

    Die japanische Instrumental Rock Band MONO geht 2021 auf Tour und kehrt dann auch zurück nach Europa. Ihr einzigartiger Ansatz, bewegende Orchester Arrangements mit Shoegaze zu kombinieren, macht die Band seit ihrer Gründung 1999 zum absoluten Liebling von Kritikern und Fans.

    Zurzeit arbeiten MONO an ihrem neuen Album und möchten nächstes Jahr mit ihrer Musik und ihren Live-Shows alle Fans wieder vereinen: «We're excited to be able to return and give you live music again after then, almost a year-long of an unfortunate global health crisis. Through the real loud live experience, we hope to re-connect, share hope and rejoice again with you all.»

    Spannenden Toursupport gibts von der wunderbaren A.A. Williams.

    Flyer
  • Dienstag 6.4.21
    doors 19.00, show 19.30

    JOHNOSSI (SWE)

    + Support: tbc

    Di 6.4.21

    JOHNOSSI (SWE)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: CHF 48 / Abendkasse: CHF 53 (ohne Gewähr)

    Neues Datum für das schwedische Rock-Duo Johnossi in der Schweiz!

    Wir freuen uns riesig darüber, dass wir das Konzert von Johnossi auf Dienstag, 06. April 2021 ins Mascotte schieben konnten! Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit für das neue Datum, das wird eine tolle Fete mit euch allen. Zwar ist das Mascotte eine kleinere Konzertvenue als das X-TRA, doch dafür wird die Show umso persönlicher und wilder werden. Lasst euch das unglaubliche Livespektakel Johnossi am 12. September auf keinen Fall entgehen!

    Kaum zu glauben, dass dieser grandiose Sound von nur zwei Musikern kommen kann! Ossis wildes Schlagzeug und Johns atemberaubende Gitarrenarbeit und sein Gesang machen das Duo so stark wie eine sechsköpfige Band. Das musikalische Spektakel bringen Johnossi live auf die Bühnen Euro-pas und spielen ein exklusives Konzert in der Schweiz.

    Johnossi kehren mit ihrem charakteristischen Sound zurück und touren damit im Frühling durch Eu-ropa. Im Gepäck haben sie dabei ihr neues Album „Torch // Flame“. Die Liveshow war und ist immer noch das schlagende Herz von Johnossi. Sie haben im Laufe der Jahre unendlich viel Zeit auf der Strasse und auf den grössten Festivalbühnen verbracht.

    Grosses Glück, kommen sie auch auf die Bühnen der Schweiz - exklusiv am Dienstag, 06. April 2021 im Mascotte in Zürich!

    Flyer
  • Mittwoch 7.4.21
    doors 19.00, show 19.30

    BONES (TeamSESH/USA)

    Mi 7.4.21

    BONES (TeamSESH/USA)

    doors 19.00, show 19.30

    unter 16 Jahren nur mit Begleitung eines Elternteils!


    Early Bird - 45 CHF
    GA - 50 CHF
    VIP - 70 CHF

    Booking Machine presents:
    Bones comes back to Europe.
    This May is going to be cold and gray. Bones — the mystical figure of hip-hop performs in 23 cities of the Scumbag tour. TeamSESH, it's your time!
       

    Flyer
  • Dienstag 13.4.21
    doors 19.00, show 19.30

    BOY HARSHER (USA)

    + Support: HIDE (USA)

    Di 13.4.21

    BOY HARSHER (USA)

    + Support: HIDE (USA)

    doors 19.00, show 19.30

    Wenn ein ultradunkler, tieffrequenter Elektroniksound wie ein Flugobjekt über dem Geschehen kreist, ahnt man es schon: Die Besatzung kommt entweder aus dem Jahr 1983 – oder geradewegs aus dem Fetischclub.

    Boy Harsher erzählen uns Geschichten aus düsteren Electro-Sounds, mit denen das Duo bestehend aus Augusts Muller und Jae Matthews unseren Herbst-Blues im Nu verschwinden lässt. Mit ihren äußerst tanzbaren Beats in Kombination mit Jaes mal flüsternden, mal durchaus etwas lauter werdenden Vocals können ihre Lieder schon fast als kurze Gedichte interpretiert werden, die uns wie durch einen Film begleiten. Ähnlich fühlt sich auch das Aufeinandertreffen der beiden Künstler an: Seitdem sich Augusts und Jae auf der Filmschule kennengelernt haben, machen sie gemeinsam Musik — erst mit dem musikalischen Performance-Projekt Teen Dreamz, das vor allem aus vorgetragenen Kurzgeschichten bestand, später dann unter dem Namen Boy Harsher. Aber auch die Website der Band, die sich wie einer unserer Lieblings-Tumblr liest, spiegelt diesen weitläufigen, künstlerischen Zugang wider. Und das liegt nicht nur am Layout, sondern vor allem an den Inhalten: Neben ihrer Musik finden sich Artworks aus Collagen, Flyer-Designs und analogen Show-Eindrücken. Damit gibt das Dark-Electronic-Duo aus Massachusetts Inspiration für all unsere Sinne.

    Zwar halten heute Bands wie Lebanon Hanover den Geist von Malaria! und anderen Cold-Wave-Bands relativ erfolgreich am Leben, aber wenige Formationen treffen den Ton zwischen kalter Entfremdung und Geilheit so gut (und stilsicher) wie das Duo Boy Harsher aus Massachusetts. Template für den Sound der beiden ist ein treibender, von Augustus Muller detailverliebt programmierter Elektrosound; der Star der Harsher-Show aber ist die überaus elegante, meist zurückhaltende Sängerin Jae Matthews, deren Stimme man auch dann Abgründigkeit und Leidenschaft anhört, wenn sie hinter den Synthies zu verschwinden scheint. Eine tollere Zuchtmeisterin gibt es derzeit kaum.

    Flyer
  • Sonntag 25.4.21
    doors 20.00, show 21.00

    SÉANCE (CH)

    So 25.4.21

    SÉANCE (CH)

    doors 20.00, show 21.00

    Séance

    „Where We Came From“

    Analoge Synthsequenzen, treibende Tanzbeats, eine unverwechselbare Stimme und visuell eindrückliche Performances: wenn die Schweizer Elektronikpioniere von Séance auf der Bühne stehen, wird etwas geboten.


    Ralf L. Aerne und Reto Caduff von Séance gehören seit Mitte der 80er Jahre zum Inventar der Schweizer Elektronikszene. Mit ihrem von Blaine L. Reininger (Tuxedomoon) produzierten Album “Blue Dolphin Blue” gelang 1988 auch der Sprung ins Ausland. Musikalisch eigenständig zwischen New Wave, Synth-Pop und EBM hin und her navigierend, wurde es mit der aufkommenden Dance- und House Szene Anfang der 90er still um die Band. Fastforward in die 2000er Jahre: nachdem immer mehr junge Bands (wie z.B. die Schotten Chvrches oder der Schweizer Crimer) ihre Liebe für die analogen Synthesizer Klänge der 80er Jahre entdeckt haben, meldet sich auch Séance mit ihrem unverwechselbaren Sound zurück.

    WHERE WE CAME FROM heisst das im März 2020 erscheinende neue Album von Séance. Produziert von David M Allen (The Cure, Depeche Mode, Sister of Mercy) in London, knüpft es klanglich an die goldenen 80er Jahre an, steht aber mit dem anderen Bein klar in der Gegenwart. Kaum verwunderlich, haben sich auch die Inhalte von jugendlichem Leichtsinn zu einer eher nachdenklichen, reflektierenden Haltung geändert. Doch musikalisch klingt Séance nach wie vor eigenständig und immer wieder überraschend: süsse Pop-Nummern und treibende EBM Beats verschmelzen zu einem Amalgam verschiedenster, meist analoger Synth-Sounds. Vorgetragen von Sänger Ralf L. Aerne mit Pathos und dem Augenzwinkern eines geübten Performers.

    Live waren Séance schon immer multimedial unterwegs. Die visuelle Ebene ist ein wichtiger Bestandteil der Auftritte. Der Videobeamer hat einzig die Super-8 und Dia-Projektoren von einst abgelöst.

    Der Auftritt im Mascotte mit neuen Songs und alten Hits ist das erste Konzert der Schweizer Band nach knapp 30 Jahren Sendepause. Grund genug, diesen geschichtsträchtigen Event gross im Kalender einzutragen.

    Flyer
  • Donnerstag 6.5.21
    doors 19.00, show 20.00

    T.J. MILLER (USA)

    Do 6.5.21

    T.J. MILLER (USA)

    doors 19.00, show 20.00

    T.J. Miller Bio
    T.J. MILLER is one of the most sought after comedians in the world, certainly the northern part of the western hemisphere. He has been diligently working to make people laugh for over fifteen years, and is driven by the altruistic mission statement that life is fundamentally tragic and the best thing he can do is provide an ephemeral escapism from that tragedy which permeates everyday life by doing comedy.
    He has been performing his absurdist observational standup act worldwide for over 15 years, and has never gone to the bathroom in his pantaloons on stage. His hour-long comedy specials T.J. MILLER: NO REAL REASON (Comedy Central) and T.J. MILLER: METICULOUSLY RIDICULOUS (HBO) are available to stream now wherever streaming content is streamed.
    For no reason he produced two music albums, THE EXTENDED PLAY E.P., a hip-hop/pop/folk music E.P. with 41 tracks, and the ILLEGAL ART REMIXTAPE- available now on iTunes and wherever fake music is sold.
    Miller’s voice stars as Gene in the EMOJI MOVIE and Fred in Disney’s Academy Award-winning animated feature, BIG HERO 6. Miller also talks like an old drag queen after a hard night of chain smoking, and thus has voiced many characters including the character Tuffnut in the Oscar-nominated animated films HOW TO TRAIN YOUR DRAGON and HOW TO TRAIN YOUR DRAGON 2. He played Auggie in the first R-rated stop motion animated film HELL AND BACK with Nick Swardson and Prancer in ICE AGE: A MAMMOTH CHRISTMAS. In television, he voices Robbie from GRAVITY FALLS, Tuffnut in How To Train Your Dragon’s DRAGONS: RIDERS OF BERK, Brad in HIGH SCHOOL USA!, Randy in F IS FOR FAMILY and a volcano in FAMILY GUY. Don’t forget about GORBURGER, a show so strange you’ll just have to google it to understand.
    You may recognize his non-animated face and body from his roles in FOX’s big screen comic book adaptation of DEADPOOL, the highest grossing R-rated film of all time, 2014’s surprise indie hit TRANSFORMERS 4, Pete Holmes’ HBO comedy series CRASHING, Mike Judge’s HBO comedy series SILICON VALLEY, for which he received the Critics’ Choice Award for Best Supporting Actor in a Television Comedy, or even THE GOODWIN GAMES which was canceled after 7 episodes (he was also on CARPOOLERS with Jerry O’Connel and that lasted 13 episodes). When CHELSEA LATELY was a show, t.j. was on that show quite a bit. A ‘regular’ some might call him.
    Miller has been in over 25 major studio films- more than Fabio (and he was in Sharknado 5: Global Swarming) including CLOVERFIELD, SHE'S OUT OF MY LEAGUE, SEEKING A FRIEND FOR THE END OF THE WORLD, ROCK OF AGES, OUR IDIOT BROTHER, YOGI BEAR 3D (Ranger Jones, his greatest role to date), UNSTOPPABLE, GET HIM TO THE GREEK, SEARCH PARTY, THE GOODS: LIVE HARD, SELL HARD, and finally his good friend Jay Baruchel’s GOON: LAST OF THE ENFORCERS.
    Most recently, T.J. can be seen in OFFICE CHRISTMAS PARTY, opposite Jason Bateman and Jennifer Aniston, READY PLAYER ONE directed by Steven Spielberg, & DEADPOOL 2. He resides in New York City, NY, where he struggles to find meaning in an uncertain world.
    He is first and foremost, and always will be, a comedian. His Standup is “Smooth Like Fire, Hip Like Lincoln.”
    Next year T.J. can be seen in the upcoming film UNDERWATER opposite Kristin Stewart, a Twentieth Century Fox disaster thriller that is the perfect full circle return to his roots in Cloverfield. He will work until his death to make you happy. He loves you. Come and enjoy him perform.

    Flyer
  • Freitag 7.5.21
    doors 19.00, show 19.30

    MELANIE C (UK)

    Fr 7.5.21

    MELANIE C (UK)

    doors 19.00, show 19.30

    Ticket-Links:

    Pre-Sale (starts 26.08./10.00)
    For early access to tickets preorder the album at melanieC.net/live:
    https://www.starticket.ch/de/tickets/melanie-c-20210507-1930-mascotte-zurich?PromoID=1237


    General sale (starts 28.08./10.00h):
    https://www.starticket.ch/de/tickets/melanie-c-20210507-1930-mascotte-zurich

    Die britische Sängerin und Songschreiberin Melanie C (Melanie Jayne Chisholm, geboren am 12. Januar 1974 in Whiston bei Liverpool) wurde weltweit bekannt durch ihre Mitgliedschaft  als Mel C in der Girl-Supergroup Spice Girls.
    Dort war sie auch „Sporty Spice“ bekannt, da sie insbesondere in der Anfangszeit öfters Sportanzüge trug und auch Flickflacks ausführte. 1998 begann sie als Melanie C eine erfolgreiche Solokarriere. Melanie C hat mehr als 105 Millionen Platten verkauft, darunter 20 Millionen als Solo-Künstler und mehr als 85 Millionen mit den Spice Girls.
    Mit ihrem neuen, selbstbetitelten Soloalbum «Melanie C», welches am 02. Oktober 2020 erscheint, besucht sie uns für eine exklusive Clubshow im mascotte!
    Don’t call her Sporty Spice, don’t call her Mel C, don’t call her Melanie Chisholm — call her Melanie C, because she’s back.

     

     

    Flyer
  • Sonntag 9.5.21
    doors 19.00, show 19.30

    NOVO AMOR (UK)

    + Support: tbc

    So 9.5.21

    NOVO AMOR (UK)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Novo Amor steht für einfühlsamen Folk, mit Falsett-Stimme und atmosphärisch arrangierten Songs als Markenzeichen. Auf seinem Debütalbum "Birthplace" verarbeitete der walisische Schöpfer Ali Lacey 2018 kuriose Geschichten seines damaligen US-Aufenthalts.

    Seine Zeit in den USA hat den 27-Jährigen geprägt, wie er selbst sagt. Für den Künstler sind die zehn Songs seines ersten Longplayers auch ein Blick zurück zur Geburt seines Musikprojekts - daher auch der Titel "Birthplace".

    Wer Laceys hoher Falsett-Stimme lauscht, wird schnell an andere Künstler wie Bon Iver oder James Vincent McMorrow erinnert. Dabei war das Singen in höchsten Tönen bei ihm eher aus der Not geboren: "Ich habe damit angefangen, weil ich eine tiefe Sprechstimme habe und mein Stimmumfang schrecklich war. Falsetto war ein leichter Weg, meine Stimme zu verhüllen." Die hohe Kopfstimme sorgt in seinen Songs für eine wohlige Athmosphäre und gewisse Intimität.

    Das Folgealbum «Cannot Be, Whatsoever» ist auf den 20. November angekündigt und die erste Single "Opaline" veröffentlicht.

    Ali Lacey empfindet die neuen Tracks auf seinem Album als "eine Verschiebung in Richtung Licht".
    Hört sich an, als könnten wir dieses Album grade alle sehr gut gebrauchen…

    Flyer
  • Sonntag 23.5.21
    doors 20.00, show 20.30

    OM (USA)

    + special guests: tbc

    So 23.5.21

    OM (USA)

    + special guests: tbc

    doors 20.00, show 20.30

    Vorverkauf: chf 46
    Abendkasse: chf 48 (ohne Gewähr)

    Fresh off the release of their live double 10", BBC Radio 1, OM are ready to rumble through Europe for the first time in the new decade! The record features two songs each from Advaitic Songs and God Is Good, ever evolving and laid down with a pristine quality you'd expect from a band in its prime! Deep, meditative rhythms and patterns stir the pot when OM cook up their bitch's brew, a recipe that continues and beyond with their live show currently at a high point! And so it's high time for everyone to mark June 16 on their calendar and prepare for the arrival of Al, Emil and Tyler - feel the vibrations and make the pilgrimage back to OM!

    Flyer
  • Montag 11.10.21
    doors 20.00, show 20.30

    ALL THEM WITCHES (USA)

    support tbc

    Mo 11.10.21

    ALL THEM WITCHES (USA)

    support tbc

    doors 20.00, show 20.30

    Vorverkauf: chf 40
    Abendkasse: chf 42 (ohne Gewähr)

    "Elektrohasch ist das verdammt beste Zeug, um Dein Hirn in die Unendlichen Weiten Des Universums und zurück zu bomben." So liest sich die Beschreibung des Labels, das 2012 das berühmte gute Händchen beweist und in ihr ohnehin schon gut bestücktes Psychedelic-Paradies das zunächst unabhängig releaste Debütalbum einer Band aus Nashville, Tennessee packt. Es nennt sich "Our Mother Electricity". Urheber: All Them Witches. Der Grundstein für eine der aufregendsten Bands, denen man bei oberflächlicher Betrachtung gerne das Retro-Etikett aufkleben würde.

    Doch gerade mit ihrem vierten Album "Dying Surfer Meets His Maker", das inzwischen bei New West Records erscheint, beweisen die Hexen, dass sie zwar durchaus gerne mal alten Helden wie strong>Black Sabbath, Kyuss, Pink Floyd, JJ Cale, Hendrix und Stevie Ray Vaughan lauschen, ihre eigene Harmonie- und Melodieführung aber kaum unverbrauchter klingen können. Irgendwo im Dunstkreis zwischen 70er-Psychedelic, Post Rock, sanftem Folk-Einfluss und hie und dort ein wenig Metal und ausgestattet mit einem hervorragenden Gespür für Dynamik zögert die Band auch nicht, sich mit ihren bisweilen nicht ganz unkomplexen Kompositionen einen jamgetränkten Live-Ruf zu erarbeiten.

    Drummer Robby Staebler ist neben den musikalischen Aktivitäten für die Band außerdem noch für die recht speziellen Artworks zuständig und nutzt hier seine Erfahrung als Fotograf. Im Grunde fassen seine Werke die Vielschichtigkeit All Them Witches' gut zusammen: Oder was erwartet ihr bei solch verschrobenen, offenbar fleißig durch diverse Filter und Effekte gejagten, die Farbpalette erkundenden Meisterwerken?

    Am 31.10.19 veröffentlichten die mittlerweile zu dritt agierende Band mit «1x1» eine neue, kraftstrotzende Single, welche wieder zurück zu ihren Ursprüngen 2012 geht...aber wohl heavier und dunkler als je zuvor.

    Flyer
  • Mittwoch 24.11.21
    doors 19.00, show 19.30

    LITTLE DRAGON (SWE)

    + support tbc

    Mi 24.11.21

    LITTLE DRAGON (SWE)

    + support tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: 45.-

    Abendkasse : 47.- (ohne Gewähr)

    Die schwedische Band Little Dragon besteht aus den drei Schulfreunden Erik Bodin (Schlagzeug), Fredrick Källgren (Bass) und Håkan Wirenstrand (Keyboard) und ihrer Freundin Yukimi Nagano. Im Gegensatz zu Wirenstrand, der aus den Wäldern von Smaland stammt, wuchs die Halbjapanerin Nagano in Göteborg auf.

    Bereits als kleines Mädchen beginnt sie zu singen und seitdem leiht sie ihrer Stimme den Bands Koop und Sleepwalker. Little Dragon veröffentlichen ihr gleichnamiges Debütalbum beim Peacefrog Label, bei dem auch José González unter Vertrag steht. Nagano und Bodin sind auf Tournee die Begleitmusiker von González. Um ihr erstes eigenes Album fertig zu bekommen, hat das Quartet auch schon mal Nebenjobs geschmissen:"Wir waren lieber pleite, damit wir uns auf die Band konzentrieren konnten," erklärt Yukimi.

    Nach dem Debüt folgt zwei Jahre später die Platte "Machine Dreams", und sorgt für zahlreiche positive Kritiken. Durch den Aufruhr bekommt auch Damon Albarn Wind von den Schweden- auf die Empfehlung seiner Frau hin bietet er ihnen kurzerhand Features auf dem Gorillaz-Album "Plastic Beach" an. Nach einer ausgiebigen Tour zur Platte widmet sich die Band wieder ihrem eigenen Handwerk, 2011 erscheint "Ritual Union".

    Zu Sängerin Yukimi Nagatos Einflüssen und Inspirationen zählt unter anderem Janet Jackson - explizit ihre langsameren Stücke beeinflussen das 2014er-Album "Nabuma Rubberband". Mit der neuen Platte im Gepäck verbuchen Little Dragon eine Grammy-Nominierung in der Kategorie 'Best Dance/Electronic Album'. Nach über einer Dekade im Musikgeschäft trägt die Band ihren Sound weiter und modifiziert ihn zu einer Mischung aus Downtempo und treibenden, elektronischen Beats. Als gelungenen Beweis liefern sie 2017 ihre fünfte Platte "Season High" ab.

    Wir freuen uns sehr die wundervollen Schweden, nach ihrer letzten restlos ausverkauften Show im November 2017, wieder bei uns im mascotte begrüssen zu dürfen.

     

    Flyer