live!

  • Samstag 8.10.22
    doors 18.30, show 19.30

    THE BRIAN JONESTOWN MASSACRE (USA)

    NO SUPPORTBAND!

    Sa 8.10.22

    THE BRIAN JONESTOWN MASSACRE (USA)

    NO SUPPORTBAND!

    doors 18.30, show 19.30

    ACHTUNG:

    Da die Band gegen 2,5h spielen wird und deshalb bereits um 19.30 auf die Bühne will, bitten euch, möglichst früh zu erscheinen!
    Wir öffnen für einmal bereits um 18.30h, damit wir euch alle in time reinbekommen!
    Danke für eure Mithilfe...
    Euer mascotte-Team!

    VVK: CHF 46.00
    AK: CHF 48.00 (ohne Gewähr!)

    The Brian Jonestown Massacre mit ihrem exzentrischen Sänger und Gitarristen Anton Newcombe kommen zurück nach Zürich! In der alternativen Musikszene hat Newcombe einen Kultstatus inne: Er ist kompromisslos, er ist ehrlich, er ist radikal, er ist direkt, er ist ein Genie und live absolut unberechenbar!

    Am Anfang ihrer Karriere haben sich die Amerikaner noch ganz dem Shoegaze verpflichtet. In der über 25-jährigen Bandgeschichte wurde der Sound jedoch immer vielfältiger. Folk, Blues und Electronica kamen hinzu, sodass ihre Musik heute wohl am besten als Neo-Psychedelic-Rock beschrieben werden kann.

    Bis heute haben sie sage und schreibe 18 Alben veröffentlicht und am 24. Juni 2022 bringen sie endlich ihr 19. Album "Fire Doesn’t Grow On Trees" heraus. Dieses Comeback kannst auch du miterleben, wenn The Brian Jonestown Massacre am Samstag 08. Oktober 2022 live im Mascotte auftreten!

    Flyer
  • Montag 10.10.22
    doors 19.00, show 20.00

    BONES (TeamSESH/USA)

    VERSCHOBEN - NEUES DATUM IST NOCH NICHT BESTÄTIGT

    Mo 10.10.22

    BONES (TeamSESH/USA)

    VERSCHOBEN - NEUES DATUM IST NOCH NICHT BESTÄTIGT

    doors 19.00, show 20.00

    Liebe Leute...
    auch die Show mit Rapper Bones Sesh vom MI 06. April im Mascotte - Bellevue - Zürich muss nochmals verschoben werden. Alle Tickets bleiben auch für das neue Datum gültig.
    Leider ist dieses derzeit noch nicht bekannt, aber wir arbeiten mit Hochdruck daran und melden uns wieder bei euch, sobald dieses bestätigt ist.
    Wir danken für euer Verständnis.

    Official Statement :
    "With a heavy heart, but yet again we are forced to reschedule entire Bones Scumbag Tour for Autumn 2022, due to the major differences and unstable
    character of local Covid-19 restrictions.
    Now we are bounding new dates with venues and Artist, we will inform you as soon as the route is confirmed.
    We value your patience and support greatly. Stay tuned and healthy!
    All previously purchased tickets will be valid for the new date."

    unter 16 Jahren nur mit Begleitung eines Elternteils!


    Early Bird - 45 CHF
    GA - 50 CHF
    VIP - 70 CHF

    Booking Machine presents:
    Bones comes back to Europe.
    This May is going to be cold and gray. Bones — the mystical figure of hip-hop performs in 23 cities of the Scumbag tour. TeamSESH, it's your time!
       

    Flyer
  • Freitag 14.10.22
    doors 19.00, show 19.30

    DINO BRANDAO (CH)

    + Support: MEL D (CH)

    Fr 14.10.22

    DINO BRANDAO (CH)

    + Support: MEL D (CH)

    doors 19.00, show 19.30


    Vorverkauf: CHF 30.00
    Abendkasse: CHF 32.00

     

    Identität heisst nicht Gleichsein, sondern gleichzeitig. Gleichzeitig Luanda und Brugg. Gleichzeitig Fliegen und Stürzen, das gute und das kaputte Knie, die alte Medizin.

    Eine Tanzmusik als Hommage an die Anomalien im Kopf und die biografischen Unregelmässigkeiten. Gerne mit Refrain, denn Dino Brandão ist immer noch ein Cancioneiro, ans Lied verschenkt und an die bittersüsse Symphonie, ein Freund der grossen Geste. Er faltet diese kleine Popmusik-Weltkarte in schiefen Proportionen auf. Er streicht über die Trommeln von damals, spielt die vernebelten Synthesizer, kickt den Drumcomputer an – genüsslich verstrickt nach allen Himmelsrichtungen.

    Dino Brandão kann das alles sein und tanzt auf den Scherben seines Spiegelbilds.

    Flyer
  • Sonntag 16.10.22
    doors 19.00, show 19.30

    ALL THEM WITCHES (USA)

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»
    + Support: Rich Ruth (USA)

    So 16.10.22

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»

    ALL THEM WITCHES (USA)

    + Support: Rich Ruth (USA)

    doors 19.00, show 19.30

    SOLD OUT / AUSVERKAUFT!
    Es gibt keine Tickets mehr an der Abendkasse!

     

    Vorverkauf: chf 40
    Abendkasse: chf 42 (ohne Gewähr)

    "Elektrohasch ist das verdammt beste Zeug, um Dein Hirn in die Unendlichen Weiten Des Universums und zurück zu bomben." So liest sich die Beschreibung des Labels, das 2012 das berühmte gute Händchen beweist und in ihr ohnehin schon gut bestücktes Psychedelic-Paradies das zunächst unabhängig releaste Debütalbum einer Band aus Nashville, Tennessee packt. Es nennt sich "Our Mother Electricity". Urheber: All Them Witches. Der Grundstein für eine der aufregendsten Bands, denen man bei oberflächlicher Betrachtung gerne das Retro-Etikett aufkleben würde.

    Doch gerade mit ihrem vierten Album "Dying Surfer Meets His Maker", das inzwischen bei New West Records erscheint, beweisen die Hexen, dass sie zwar durchaus gerne mal alten Helden wie strong>Black Sabbath, Kyuss, Pink Floyd, JJ Cale, Hendrix und Stevie Ray Vaughan lauschen, ihre eigene Harmonie- und Melodieführung aber kaum unverbrauchter klingen können. Irgendwo im Dunstkreis zwischen 70er-Psychedelic, Post Rock, sanftem Folk-Einfluss und hie und dort ein wenig Metal und ausgestattet mit einem hervorragenden Gespür für Dynamik zögert die Band auch nicht, sich mit ihren bisweilen nicht ganz unkomplexen Kompositionen einen jamgetränkten Live-Ruf zu erarbeiten.

    Drummer Robby Staebler ist neben den musikalischen Aktivitäten für die Band außerdem noch für die recht speziellen Artworks zuständig und nutzt hier seine Erfahrung als Fotograf. Im Grunde fassen seine Werke die Vielschichtigkeit All Them Witches' gut zusammen: Oder was erwartet ihr bei solch verschrobenen, offenbar fleißig durch diverse Filter und Effekte gejagten, die Farbpalette erkundenden Meisterwerken?

    Am 31.10.19 veröffentlichten die mittlerweile zu dritt agierende Band mit «1x1» eine neue, kraftstrotzende Single, welche wieder zurück zu ihren Ursprüngen 2012 geht...aber wohl heavier und dunkler als je zuvor.

    Flyer
  • Montag 17.10.22
    doors 19.00, show 19.30

    SURF CURSE (USA)

    + Support: Brutus VIII (USA)

    Mo 17.10.22

    SURF CURSE (USA)

    + Support: Brutus VIII (USA)

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: CHF 38.00
    Abendkasse: CHF 40-00 (ohne Gewähr)

     

    Surf Curse verdankt seine Existenz dem unbezwingbaren Geist des Rock'n'Roll, oder vielleicht ist es auch nur die dauerhafte Kraft der Freundschaft. Manche würden behaupten, dass es sich um dasselbe handelt. Aber sie werden so lange zeitlos bleiben, wie die Kids nicht bereit sind, sich im Stillen als Ausgestoßene zu fühlen. Mit anderen Worten: für immer. Es ist also keine Überraschung, dass Surf Curse, eine Band, die sich dem Ausdruck von Herzschmerz, Entfremdung und kleinen Triumphen des Erwachsenwerdens verschrieben hat, es geschafft hat, in DIY-Räumen, schmuddeligen Clubs und überall dort zu gedeihen, wo Teenager und verlorene Teenager online zu finden sind - von ihren bescheidenen Anfängen auf Myspace über ihren Aufstieg auf Tumblr bis hin zu Bandcamp und jetzt dem 2021er Äquivalent von MTV - ihr acht Jahre alter Song ist ein viraler Hit auf TikTok.

    Der Name des Songs ist "Freaks", den Nick Rattigan und Jacob Rubeck als ihren "universellen Teenager-Angst-Liebesbrief" beschreiben. Der Song war ein Dreh- und Angelpunkt ihrer krawalligen Liveshows und das Herzstück ihres Debütalbums Buds von 2013. Das zweite Leben von "Freaks" ist sicherlich unerwartet, aber es hat auch lange auf sich warten lassen. Surf Curse lebt für diese "Blitzschlag-Momente", in denen unvorstellbares Glück auf ihre DIY-Arbeitsethik der alten Schule zurückgeführt werden kann. Schlagzeuger/Sänger Rattigan und Gitarrist/Sänger Rubeck lernten sich im Alter von 13 Jahren in einer Mittelschule in Las Vegas kennen und begannen ihre Karriere als Buffalo 66. Wie nicht anders zu erwarten von zwei Kids, die ihre erste Band nach einem Vincent Gallo-Film benennen, fanden sie nicht viele Gleichgesinnte, als sie in Las Vegas aufwuchsen, einer Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat... außer für zwei Spinner, die mit Indie-Rock, obskuren Filmen und dem Gefühl aufgewachsen sind, dass in jeder anderen Stadt mehr auf sie wartet.

    Um R.E.M. zu paraphrasieren, summte das Duo den ganzen Weg nach Reno und ließ die Ungläubigen zurück. Rattigan besuchte das College an der University of Nevada, während Rubeck in Senioreneinrichtungen Geschirr wusch. Inspiriert von einer Brady Bunch-Folge und dem strandigen Lo-Fi-Rock, der damals die Indie-Kultur beherrschte, änderte das Duo seinen Namen in Surf Curse, fast wie eine Kampfansage an die musikalische Stagnation in Reno. "Wir hatten die Nase voll von dem, was wir für die Indie-Rock-Szene hielten", scherzt Rubeck - sie wollten aufrütteln, aber auch inspirieren. Ihre Hooks waren so eingängig, dass sie in Austin oder Brooklyn sofort eine große Anhängerschaft gefunden hätten. Aber Surf Curse trugen sich nicht wie die vielen Buzz-Bands, die die letzten Tage der Indie-Blogs nicht überlebten. Es gibt nur ein Las Vegas und ein Reno, aber Hunderte von Städten wie diese auf der ganzen Welt - voller Kommerz, aber arm an Substanz, Orte, an denen Spinner, Freaks und Geeks gezwungen sind, ein alternatives Universum zu schaffen, um sozial zu überleben. Das sind die Menschen, die sich in der sorgfältig kuratierten Anti-Realität von Surf Curse wiederfinden - und der Grund dafür, dass Songs wie "Freaks" weiterhin in immer größerem Ausmaß Anklang finden.

    Surf Curse bauten ihren Ruf mit eingängigen Songs auf, die nach dem Motto "schreibe, was du kennst" lebten - Herzschmerz, Desillusionierung, Filme. Als sie "Heathers" aufnahmen, eine Hommage an die rabenschwarze Rachefantasie, wussten sie, dass sie ihre Stimme gefunden hatten. Surf Curse beschreiben ihre Inspirationen als "alles, was mit jugendlicher Angst zu tun hat", angefangen bei Coppola und S.C. Hinton in den 1990er Jahren bis hin zu den raffinierteren und ausgefalleneren Filmen von Rainer Werner Fassbinder. "Heathers", "Ponyboy", "Freaks", "Cronenberg", "Reality Bites", "Fire Walk With Me" - man braucht keine Criterion Collection, um die Anspielungen auf das prägende Frühwerk von Surf Curse zu erkennen. Doch während viele ihrer Garagen-Rock-Kollegen sich damit begnügten, ihre Lieblingsfilme zu zitieren oder Samples einzubauen, verstärken Surf Curse die Atmosphäre und die Emotionen ihrer Referenzen, um wirklich filmische Musik zu machen - Songs, die dem Hörer das Gefühl geben können, die Hauptfigur im Film seines eigenen Lebens zu sein. Wenn es das Ziel eines jeden Künstlers ist, einen Ort ein wenig besser zu verlassen, als er ihn vorgefunden hat, dann haben Surf Curse es geschafft. Renos erstklassiger All-Age-DIY-Raum The Holland Project wurde zu einer Drehscheibe für junge Bands, als Surf Curse bewiesen, dass Indie-Rock in einer ansonsten vergessenen Stadt existieren und gedeihen kann.

    Rattigan und Rubeck arrangierten ihre Unterrichts- und Arbeitszeiten so, dass sie die 9- bis 10-stündigen Fahrten nach Los Angeles für Auftritte einkalkulieren konnten, bei denen höchstens das Benzin bezahlt werden konnte. Die Fahrten waren zermürbend und manchmal sogar gefährlich - sie erinnern sich, dass sie zu einem Auftritt nach einem Autounfall erschienen. Der anschließende Adrenalinstoß führte zu einem ihrer intensivsten und denkwürdigsten Auftritte. Aber sie blicken nicht zu nostalgisch auf diese Tage zurück. Als sie in Los Angeles ankamen, schlossen sich Rattigan und Rubeck sofort einer Gruppe gleichgesinnter Bands im The Smell an, einem legendären All-Age-Lokal in der Innenstadt, das die Karrieren von No Age, HEALTH und Mika Miko ins Rollen brachte. Surf Curse nahmen ihre ersten beiden Alben - Buds und das 2017er Album Nothing Yet - innerhalb von zwei Tagen im The Smell auf, ein Beweis für ihre Plug-and-Play-Arbeitsethik und ihren Sinn für Herkunft. Ein Schlüsselsong auf Buds sagt es am besten: "The Smell Saved My Life".

    Im Laufe des nächsten Jahrzehnts erweiterten Rattigan und Rubeck ihren künstlerischen Aktionsradius. Rattigans langjähriges Projekt Current Joys veröffentlichte letztes Jahr Voyager auf dem Indie-Rock-Powerhouse Secretly Canadian, während Rubeck seine Muse in Gap Girls und Casino Hearts erkundete. In der Zwischenzeit haben Surf Curse ihre Fangemeinde über drei Alben hinweg weiter aufgebaut, zuletzt 2019 mit Heaven Surrounds You, einer üppigen und selbstbewussten Platte, die von Jarvis Taveniere von Woods produziert wurde. Der Erfolg von Surf Curse in dieser Zeit fühlt sich ehrlich, sogar erfrischend an - nicht durch Kritikerhype oder Nähe zu Szene-Credits oder kommerziellen Platzierungen, sondern durch persönliche Verbindung. Sie sind immer noch ständig überrascht, wie die gleiche Begeisterung von ihren DIY-Shows auf größere Clubs an der Westküste und in ganz Amerika übergesprungen ist. Sie scherzen, dass sie "wie die Beatles in Mexiko" sind, aber das ist kein Scherz.

    Wenn Musikmanager herausfinden könnten, warum "Freaks" fast ein Jahrzehnt nach seiner Entstehung in den Charts nach oben schießt, nun... sie versuchen es sicherlich... Die Band hat es geschafft, von der Veröffentlichung ihrer Demos auf Bandcamp und Aufnahmen in Hinterhöfen und leeren Clubs bis hin zu einem Vertrag mit Atlantic ("wir sind auf demselben Label wie Meg Thee Stallion", schwärmt Rubeck) und dem Aufnehmen von Songs im Electric Lady in New York. Der Einfluss, den sie auf ihre Fangemeinde haben, ist stark genug, um ein Jahr zu überstehen, in dem Surf Curse diese Verbindung nicht pflegen konnten. Wenn das Duo an Buds zurückdenkt, hören sie "19 sein". Oder wie Rattigan es am besten ausdrückt: "Das sind Songs, die für immer für die Jugend stehen."

     

    Flyer
  • Dienstag 18.10.22
    doors 19.00, show 19.30

    THE SOFT MOON (USA)

    + Support: The Pyrit (CH)

    Di 18.10.22

    THE SOFT MOON (USA)

    + Support: The Pyrit (CH)

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: CHF 36.00
    Abendkasse: CHF 38.00

     

    Gerade kündigte The Soft Moon (alias Multiinstrumentalist Luis Vasquez) die Veröffentlichung von "Exister" an, dem kraftvollen, verletzlich-therapeutischen neuen Album, das am 23. September 2022 auf Sacred Bones Records erscheinen wird. Mit der Ankündigung kommt die aufrüttelnde Leadsingle "Him", die eine Zusammenarbeit mit Fish Narc beinhaltet, der auch mit Vasquez in dem dazugehörigen turbulenten Video unter der Regie von Wiggy & Nick Blanco auftritt.

    Hinter dem Namen The Soft Moon verbirgt sich der Multiinstrumentalist, Sänger und Liederschreiber Luis Vasquez. Das Projekt begann der Mann aus dem kalifornischen Oakland Ende der Nullerjahre als Einmann-Angelegenheit, veröffentlichte zwei frühe Singles und fällte den Entscheid, ein paar Musiker um sich zu versammeln und fortan als Band aufzutreten. Das ergibt durchaus Sinn, denn Vasquez' Klangschaffen ist in einem Sektor verortet, in dem man mindestens in Trio-Stärke aufkreuzen sollte. Hier werden Versatzstücke aus EBM, Industrial, Post-New-Wave und dräuender Psychedelik zu einer neuen Einheit verschraubt, die ruckelt und dröhnt und stottert, dass es eine wahre Freude ist. Man braucht bloss die Augen zu schliessen, und schon flackern die Stroboskop-Blitze durchs innere Blickfeld.

    Das Cover von "Exister" zeigt ein Foto von Vasquez als Kind und steht stellvertretend für eine Platte, bei der es darum ging, sich wieder mit seinem jüngeren Ich zu verbinden, wobei eine Mutter-Sohn-Beziehung im Mittelpunkt des Albums steht. "Es ist mein kindliches Ich, dass man überall hört", sagt er. "Während des Schreibprozesses habe ich in Erinnerungen geschwelgt und viel Schmerz empfunden. Dies ist möglicherweise meine verletzlichste Platte bisher."

    Doch trotz des Schmerzes, der Wut, der Verletzlichkeit und des Schmerzes, die im Kern dieser Platte zu finden sind, gibt es auch ein tiefes Gefühl von Hoffnung und Schönheit. Dieser Übergang von einem Ort des Unbehagens zu einem Ort der Erleichterung ist für Vasquez der Schlüssel, wenn er eine Platte macht und einen Heilungsprozess durchläuft. Es war ein kathartischer Prozess für einen Künstler, der den kreativen Prozess als ziemlich quälend und angstauslösend empfinden kann. "Mein Hauptziel ist es immer, etwas auf der tiefst möglichen Ebene auszudrücken", sagt er. "Aber um das zu kanalisieren, muss ich tief in mich gehen, um es herauszubringen. Es kann dunkel sein."

    Live zu erleben am Dienstag 18. Oktober im mascotte Zürich!

     

     

    Flyer
  • Sonntag 23.10.22
    doors 16.30, show 18.00

    dini muetter comedy

    So 23.10.22

    dini muetter comedy

    doors 16.30, show 18.00

    VVK: Tickets kannst du dir HIER besorgen!

    First Row Seats: CHF 77.00
    Regular Seats (first come, first serve): CHF 55.00

    READY, SET, GO MUTTER, GOOO…

    «Dini Muetter Comedy» die Sonntagsnachmittag Show im Mascotte geht in die sechste Runde. Schnallt euch lieber an, denn am 23. Oktober drehen wir unsere fetten Poser-Runden am Bellevue.

    Die Schweizer Comedy Szene wird überholt, überrundet und überfahren (und mir lönd debi au no en Schwarze ligge). Woke-People aufgepasst, es gibt weder Tabus noch Pardons und erst recht kein Speed Limit.

    Ab 16:30 Uhr begrüsst DJ SWISSIVORY mit urbanem Sound unsere Haibibis und Habibas. Gleichzeitig serviert «YALLAH HABIBI» das Beste orientalische Essen (auch vegan) unserer Stadt.  Ab 18:00 Uhr wird dann Rauch von der Bühne qualmen (nei, kei THC) und die Menge ausflippen, dafür garantieren wir.

    «Dini Muetter Comedy» bringt euch auch dieses Mal neue Künstler aus allen Ecken Deutschlands nach Zürich. Und nach dem obligaten «für kleine Mädchen, Jungs…oder was auch immer ihr seid-Break (Achtung Genderfalle), folgt der «Special Slot» der wie immer eine tolle Überraschung für euch bereithält.

    Line Up:

    Osan Yaran
    EmmVee
    Daniel Luis
    Luan
    Jozo

    Gehostet wird die Show vom schweizweit bekannten und (fast) überall geliebten Satiriker und Stand Up Comedian - HAMZA RAYA!

    Um mitzufahren benötigst Du kein psychologisches Gutachten. Komm einfach vorbei und hab Spass.

    Flyer
  • Mittwoch 26.10.22
    doors 19.00, show 19.30

    WET LEG (UK)

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»
    + Support: tbc

    Mi 26.10.22

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»

    WET LEG (UK)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    SOLD OUT / AUSVERKAUFT!

    Das Konzert mit WET LEG ist nun restlos ausverkauft...es sind keine Tickets an der Abendkasse mehr erhältlich!

     

    Vorverkauf: chf 38
    Abendkasse: chf 40 (ohne Gewähr)

    Rhian Teasdale und Hester Chambers lernten sich am College auf der Isle of Wight kennen, wo sie beide aufwuchsen. Die beiden beschlossen, Wet Leg zu gründen, nachdem sie einen langen, trüben Sommer lang auf Feldern herumgezogen waren und mit verschiedenen Bands auf Festivals gespielt hatten. Sie spielten ihr Set und blieben dann für den Rest des Wochenendes, um so viel Musik wie möglich zu hören, bevor sie zu ihren normalen Jobs zurückkehrten. "Es war eine ziemlich spaßige Zeit... Ich glaube, sie hat uns dabei geholfen, herauszufinden, welche Art von Musik wir machen wollten, als wir schließlich Wet Leg gründeten", fasst Hester zusammen.

    Rhian und Hester tragen jeweils eine kleine goldene Halskette von Hester: eine mit der Aufschrift Wet und eine mit der Aufschrift Leg. Vor dem letzten Sommer wären diese Halsketten für fast alle anderen kryptisch gewesen. Seitdem hat sich jedoch viel geändert. Wet Leg haben ihre Debütsingle Chaise Longue erst im Juni 2021 veröffentlicht, aber der trockene Witz, die Anspielung auf Mean Girls und der wummernde Indie-Disco-Beat haben sie zu einem echten Hit gemacht. Sie sind bereits bei Jools Holland und Seth Meyers aufgetreten, haben eine Reihe großartiger Acts von CHVRCHES bis Idles unterstützt, ihre gesamte Tournee 2022 mit nur zwei Songs ausverkauft (Wet Dream folgte im September, ein weiterer absoluter Korken) und jetzt, mit der neuen Single Too Late Now, einem Album am Horizont und Platz 2 in der BBC Sound of 2022 Liste, sieht es so aus, als ob dieses Jahr sie noch weiter bringen wird. Hier sind die Popstars, auf deren Entdeckung Sie seit Jahren gewartet haben.

    "Es scheint alles schon so lange her zu sein", sagt Rhian, immer noch ein wenig verblüfft über das rasante Tempo, in dem sich alles entwickelt hat. Es sind erst sechs Monate vergangen. "Seitdem hat es für uns so viele Premieren gegeben", sagt Hester.

    Die nächste Premiere wird ihr Debütalbum Wet Leg sein, ein sofortiger Klassiker, der die Schichten der Band abblättert und das intelligente, dunkle Herz in ihrem Zentrum offenbart. Es gibt Tanz, Gitarren, Humor, Sex, Enttäuschung, Partys, Trennungen, eine schwermütige Ode an den Rauswurf aus einem Laden, weil man "total eingelegt" ist (Supermarket) und eine spektakuläre Beleidigung in Richtung eines Ex-Freundes: "Wenn ich daran denke, was aus dir geworden ist, tut mir deine Mutter leid". (Ur Mum).

    Wet Leg wurde größtenteils in London aufgenommen, im April 2021, was bedeutet, dass sie ein fertiges Album hatten, bevor die Welt überhaupt Chaise Longue gehört hatte. "Ich denke, die Art und Weise, wie das passiert ist, war unkonventionell", sagt Hester. Rhian spekuliert: "Nicht viele neue Bands haben die Möglichkeit, sich im Studio ohne den Lärm und die Meinungen der Außenwelt einzuigeln." "Es war wie ein seltsames soziales Experiment", scherzt Hester.

    Das Duo hat sich mit Dan Carey (Speedy Wunderground, Squid, Fontaines DC) zusammengetan, um den Großteil des Albums zu produzieren. "Es war ein wunderschönes, gemütliches Studio, in dem uns kein Glas trennte. Wir hatten nicht viel Erfahrung mit Studioaufnahmen, aber bei Dan haben wir uns sofort wohl gefühlt. Es fühlte sich einfach richtig an. Wir freundeten uns mit seinem kleinen, flauschigen, weißen Hund an, den er liebevoll Feta nannte. Wenn wir mal nicht weiterkamen, haben wir einfach fünf Minuten Pause gemacht und sind zu Feta gegangen - sie war uns ein Licht an dunklen Orten, wenn alle anderen Lichter erloschen waren."

    Sie wählten aus einem Pool von Demos aus, die sie zu Hause mit GarageBand erstellt hatten. "Sie waren sehr dürftig", sagt Rhian, "aber sie waren gut genug, um unsere Ideen zu vermitteln, und sie hatten bereits ein Gefühl von Identität."

    Die Musik ist nicht das einzige Fenster in die Welt von Wet Leg. Das verrückte Logo und die Gemälde auf dem Artwork jeder Single wurden von Hester selbst entworfen, und die begleitenden Videos für Chaise Longue, Wet Dream und Oh No wurden ebenfalls von den beiden gedreht. Die Identität von Wet Leg entwickelt sich ständig weiter, ist aber eindeutig: "Wie eine surrealistische Prärie, aber mit Hummerscheren. Es ist sehr verträumt, aber an manchen Stellen vielleicht auch ein bisschen unheimlich", sagt Hester.

    Für das Album-Cover haben sie es einfach gehalten. "Es ist ein Foto von mir und Hester, kurz nachdem wir von der Bühne gekommen sind. Ich habe meinen Arm um ihre Taille gelegt, und sie hat ihren Arm über meine Schulter gelegt, und wir sind ein wenig zusammengekauert", sagt Rhian, bevor Hester ihren Satz beenden kann: "Als würden wir uns gegenseitig ein Geheimnis erzählen... oder im Stillen die Weltherrschaft planen", scherzt sie. Das Bild ist eine perfekte visuelle Darstellung ihrer Freundschaft und alles, was mit Wet Leg zu tun hat.

    Flyer
  • Mittwoch 2.11.22
    doors 19.30, show 20.00, + Afterparty: DJ MONTANA

    THE BULLET (CH)

    + Support: GB CONTE (CH)

    Mi 2.11.22 / + Afterparty: DJ MONTANA

    THE BULLET (CH)

    + Support: GB CONTE (CH)

    doors 19.30, show 20.00

    Ticket-VVK: www.eventfrog.ch
    VVK: CHF 25.00 / AK: CHF 27.00


    Mittwoch, 02. November 2022
    Doors 19:30 / Show 20:00
    + Support: GB CONTE (CH)
    + Afterparty: DJ MONTANA

    Am Mittwoch, 2. November 2022 ist es wieder soweit. Die Jungs von The Bullet melden sich zurück und lassen das nächtliche Mascotte beben. Die wilden Texte wurden über die Jahre zu legendären Seefeld-Hymnen und sind nach langer Zeit endlich wieder im Club zu hören. Die Devise ist immer noch die gleiche: Mit ihrem Mundart-Rock und der Spielfreude gepaart mit besonderem Charme, bringen sie das Publikum zum Tanzen und die Mädchen zum Schmachten.

    Flyer
  • Samstag 5.11.22
    doors 19.00, show 19.30

    LITTLE DRAGON (SWE)

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»
    + support tbc

    Sa 5.11.22

    «SOLD OUT / KEINE ABENDKASSE!»

    LITTLE DRAGON (SWE)

    + support tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: 45.-

    Abendkasse : 47.- (ohne Gewähr)

    Die schwedische Band Little Dragon besteht aus den drei Schulfreunden Erik Bodin (Schlagzeug), Fredrick Källgren (Bass) und Håkan Wirenstrand (Keyboard) und ihrer Freundin Yukimi Nagano. Im Gegensatz zu Wirenstrand, der aus den Wäldern von Smaland stammt, wuchs die Halbjapanerin Nagano in Göteborg auf.

    Bereits als kleines Mädchen beginnt sie zu singen und seitdem leiht sie ihrer Stimme den Bands Koop und Sleepwalker. Little Dragon veröffentlichen ihr gleichnamiges Debütalbum beim Peacefrog Label, bei dem auch José González unter Vertrag steht. Nagano und Bodin sind auf Tournee die Begleitmusiker von González. Um ihr erstes eigenes Album fertig zu bekommen, hat das Quartet auch schon mal Nebenjobs geschmissen:"Wir waren lieber pleite, damit wir uns auf die Band konzentrieren konnten," erklärt Yukimi.

    Nach dem Debüt folgt zwei Jahre später die Platte "Machine Dreams", und sorgt für zahlreiche positive Kritiken. Durch den Aufruhr bekommt auch Damon Albarn Wind von den Schweden- auf die Empfehlung seiner Frau hin bietet er ihnen kurzerhand Features auf dem Gorillaz-Album "Plastic Beach" an. Nach einer ausgiebigen Tour zur Platte widmet sich die Band wieder ihrem eigenen Handwerk, 2011 erscheint "Ritual Union".

    Zu Sängerin Yukimi Nagatos Einflüssen und Inspirationen zählt unter anderem Janet Jackson - explizit ihre langsameren Stücke beeinflussen das 2014er-Album "Nabuma Rubberband". Mit der neuen Platte im Gepäck verbuchen Little Dragon eine Grammy-Nominierung in der Kategorie 'Best Dance/Electronic Album'. Nach über einer Dekade im Musikgeschäft trägt die Band ihren Sound weiter und modifiziert ihn zu einer Mischung aus Downtempo und treibenden, elektronischen Beats. Als gelungenen Beweis liefern sie 2017 ihre fünfte Platte "Season High" ab.

    Wir freuen uns sehr die wundervollen Schweden, nach ihrer letzten restlos ausverkauften Show im November 2017, wieder bei uns im mascotte begrüssen zu dürfen.

     

    Flyer
  • Samstag 12.11.22
    doors 19.00, show 19.30

    WHITNEY (USA)

    + Support: Fenne Lily (UK)

    Sa 12.11.22

    WHITNEY (USA)

    + Support: Fenne Lily (UK)

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkaufsstart: Donnerstag 23. Juni / 11.00h

    Vorverkauf: CHF 38.00
    Abendkasse: CHF 40.00

     

    Julien Ehrlich und Max Kakacek konnten die erstaunlichen Unterschiede in den Songs hören, die sie für ihr drittes Whitney-Album SPARK schrieben - die beschwingten Drumloops, die mühelosen Falsett-Hooks, die funkelnden Keyboard-Linien. Plötzlich klangen sie wie eine neu erfundene Band, und ihr einstmals klappriger Folk-Pop strotzte nun vor ungeahntem Schwung und Glanz. Aber konnten sie das auch sehen?

    In dem Ad-hoc-Studio, das sich das Duo aus Chicago im Wohnzimmer ihres gemieteten Bungalows in Portland eingerichtet hatte, einer gemeinsamen Fluchtburg für 2020 inmitten von Trennungen und Schließungen, beschlossen Julien und Max, es herauszufinden. Irgendwo zwischen Mitternacht und Morgengrauen spielten sie jede Nacht ihre neuesten Kreationen, während sich eine Baumarkt-Diskokugel über ihnen drehte und verlangsamte Musikvideos von Megastars leise auf YouTube abgespielt wurden. Passten ihre eigenen Popsongs - die so viel unmittelbarer und moderner waren als ihre verschwommenen Ursprünge - zu solchen Big-Budget-Rollen? Als das Filmmaterial und die Melodien zusammenpassten, wussten Julien und Max, dass sie es geschafft hatten, dass sie endlich Whitneys Sound gefunden hatten.

    Max und Julien sind jetzt wieder in Chicago und teilen sich eine gemütliche Wohnung mit einem kleinen Studio, in dem sie bereits an den Songs für das nächste Whitney-Album arbeiten. Jetzt, wo sie die Vergangenheit ruhen lassen, ist für Max und Julien alles neu. SPARK ist nicht nur Whitneys bestes Album, es ist auch ein inspirierendes Zeugnis für Durchhaltevermögen und Erneuerung, für beste Freunde, die einander genug vertrauen, um sich gegenseitig auf die andere Seite dieser Zeit des Kummers zu tragen

    Flyer
  • Mittwoch 16.11.22
    doors 19.00, show 19.00

    tease me, please!

    «A Burlesque show like you’ve never seen before!»

    Mi 16.11.22

    «A Burlesque show like you’ve never seen before!»

    tease me, please!

    doors 19.00, show 19.00

    VVK-Tickets: www.eventfrog.ch

    Vorverkauf:
    Front row seat incl. table and welcome drink                CHF 48.00
    First come, first served seat - no reservation possible    CHF 36.00

    Abendkasse (ohne Gewähr):
    Front row seat incl. table and welcome drink                CHF 50.00
    First come, first served seat - no reservation possible    CHF 38.00

     

    Tease me, Please!

    An event produced by Mascotte, Zürich www.mascotte.ch
    Art Director Emma Mylan www.emmamylan.ch

    Wednesday November 16th 2022
    Doors: 19.00h / Showtime: 20.00h

    Glamour, fun & cocktails!
    A Burlesque show on a Wednesday evening like you’ve never seen before!

    A Burlesque show on a Wednesday evening like you’ve never seen before: Glitz! Glam! Cocktails!, fun people and an unforgettable time! It’s Tease me, please!

    We’re excited to bring you a dazzling line-up starring the local students of the Danse Partout Burlesque School in Zürich and some exquisite headliners!

    Open the Mascotte Doors and dive into the scandalously sophisticated atmosphere of Burlesque! You will feel pleasantly naughty by the live performances on stage!

    We're dangerously glamorous and outrageously unpredictable, expect the unexpected from cabaret variety to classy burlesque strip-tease.

    THE CAST:

    Danse Partout is the dazzling school of burlesque in Zürich. We offer very, very special dance and striptease classes and workshops for women who want more than to learn choreography: they come to feel empowered in a safe space to rediscover their wild selves and reclaim their femininity.
    www.dansepartout.ch


    HEADLLINERS:

    Open the Mascotte Doors and dive into the scandalously sophisticated atmosphere of Burlesque!

    You will feel pleasantly naughty by the live performances on stage!

    We're dangerously glamorous and outrageously unpredictable, expect the unexpected from cabaret variety to classy burlesque strip-tease.


    ♡ Emma Mylan (Geneva)
    www.emmamylan.ch

    ♡ Minouche Von Marabou (Zürich)
    mvonmarabou.wixsite.com


    ♡ Alice Veil (Lausanne)
    www.aliceveil.com

    ♡ Liu Boheme (Zürich)
    liu-boheme.com


    ♡ Billy Xtraordinary (Zürich)
    www.billyxordinary.com

    ♡ Bunny Dvine (Zürich)

    In collaboration with The Showgirls School Danse Partout
    https://dansepartout.ch

    Flyer
  • Sonntag 20.11.22
    doors 19.00, show 19.30

    ONDARA (KEN)

    «ABGESAGT / CANCELED!»
    + Support: tbc

    So 20.11.22

    «ABGESAGT / CANCELED!»

    ONDARA (KEN)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Verehrte Musikfreunde,

    leider muss die Show von SO 20. November 2022 mit Ondara ersatzlos abgesagt werden.
    Sämtliche bereit erworbenen Tickets werden durch die Vorverkaufsstelle zurückerstattet.
    Wir danken fuer euer Verständnis.

    Euer mascotte-Team

     

    Official band statement:

    "Hello EU friends, I have some good news and some bad news. The good news is that the preparations for the Spanish villager concert experience have been going swimmingly; more and more I'm learning how to move and to be free by embodying the Spanish villager. I want to bring my all to these concerts, to immerse myself in the record and the character, to bring you an unforgettable spiritual experience. At the moment, the only way to execute this vision honestly and with integrity is by reducing the number of shows I'll be playing and bringing my all to the remaining ones. To that effect, I will be canceling a few of the shows on the tour, which is the bad news.. However, I will still be in your neck of the woods playing the remaining shows, so you can come and experience the Spanish villager concert at one of those locations.

    Much love and see you soon

    Ondara"



    Vorverkauf: CHF 33.00
    Abendkasse: CHF 35.00

    Zusatzinfos:
    ONDARA hat sich mit PLUS1 für eine Charity-Sammlung zusammengetan. CHF 1.00 von jedem verkauften Ticket kommen direkt der Arbeit von «World Central Kitchen» zugute, die sich für die Bereitstellung von Mahlzeiten als Reaktion auf humanitäre, klimatische und kommunale Krisen in der ganzen Welt einsetzt.

     

    Ondara hat gerade dann einen Helden gefunden, als er ihn wirklich brauchte: Den spanischen Dorfbewohner. Sicher, der Grammy-nominierte Sänger und Songwriter hat die Figur selbst erschaffen, aber der mysteriöse Mann mit der starken Botschaft hat sich als vielseitiger Typ erwiesen: Er ist das Thema einer Kurzgeschichte, die Ondara geschrieben und in eine Graphic Novel verwandelt hat, und er ist auch der Namensgeber und die Inspiration für das großartige neue Album des in Minneapolis lebenden Musikers, Spanish Villager No: 3.

    "Er formte sich während einiger meiner dunkelsten Zeiten, und als er zum Leben erwachte, trug er in seinem Herzen all die Ängste, die ich über meine Reise und über diese neue Welt, in die ich gezogen war, hatte", sagt Ondara, der in Kenia aufwuchs, bevor er mit 20 Jahren nach Minnesota umzog.

    Wenn der Spanish Villager stellvertretend für Ondaras inneren Aufruhr über den Zustand des amerikanischen Experiments steht, dann kanalisiert Spanish Villager No: 3 diese Gefühle in 11 neuen Songs, die gleichzeitig musikalisch ausladend und emotional intim sind. Obwohl Ondaras neue Songs einen scharfen Blick auf Amerika und die Welt werfen, ist Spanish Villager No: 3 kein Protestalbum. "Ich sehe mich eher als traditionellen Journalisten, der in Form von Kunst über das berichtet, was in mir und in der Welt um mich herum vorgeht, und es dem Publikum überlässt, seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen", sagt er.

    Mit der Produktion von Mike Viola (Jenny Lewis, Dan Wilson) und Beiträgen von Taylor Goldsmith und Griffin Goldsmith von Dawes, Sebastian Steinberg, Tim Kuhl und Jeremy Stacey ist Spanish Villager No: 3 eine üppige Angelegenheit, voll von satten Klavierlinien, Gitarrenschichten, aufblitzenden Bläsern und Harmoniegesang auf schmerzenden Melodien, die in der Luft hängen. Das Album ist Ondaras drittes, nach dem 2020 erschienenen Folk N' Roll, Vol. 1: Tales of Isolation und seinem 2019 erschienenen Debüt, Tales of America, das eine Grammy-Nominierung für das beste Americana-Album erhielt.

    Flyer
  • Samstag 26.11.22
    doors 19.00, show 19.00

    ALEXANDER 23 (USA)

    + Support: tbc

    Sa 26.11.22

    ALEXANDER 23 (USA)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.00

    Vorverkauf: CHF 40.00
    Abendkasse: CHF 42.00 (ohne Gewähr)

     

    Der aus Chicago stammende Alexander Glantz ist die kreative Kraft hinter Singer-Songwriter Alexander 23. Im März 2019 gab er sein Debüt mit der Single «Dirty AF1s», welches an die Spitze der DSP-Charts kletterte. Es folgte eine Debüt-EP «I’m Sorry I Love You» und eine Tour mit Alec Benjamin und Omar Apollo. 2020 erschien die eigen komponierte Hit-Single «IDK You Yet», welche über 300 Millionen Mal allein auf Spotify gestreamt wurde!

    2021 folgte seine erste ausverkaufte Headliner-Tour und die Grammy-Nominierung für die Co-Produktion auf «good 4 u» von Olivia Rodrigo. Und schon bald, am 15. Juli, soll das Debüt-Album «Aftershock» von Alexander 23 veröffentlicht werden, welches er auf der «Aftershock Tour» im Mascotte Zürich präsentieren wird.

    Flyer
  • Montag 13.3.23
    doors 19.00, show 19.30

    SON LUX (USA)

    + Support: tbc

    Mo 13.3.23

    SON LUX (USA)

    + Support: tbc

    doors 19.00, show 19.30

    Vorverkauf: CHF 38.00
    Abendkasse: CHF 40.00 (ohne Gewähr)

     

    Nach der Veröffentlichung ihres Triple-Albums Tomorrows (2021) und des 49-Track-Soundtracks für den mit Spannung erwarteten A24-Film Everything Everywhere All At Once (2022) begibt sich das experimentelle Trio Son Lux (Rafiq Bhatia, Ian Chang, Ryan Lott) nun auf eine Headline-Tour durch Europa.

    Von Anfang an war Son Lux so etwas wie eine klangliche Testküche. Die Band ist bestrebt, tief verwurzelte Annahmen darüber, wie Musik gemacht wird, in Frage zu stellen und sie auf molekularer Ebene zu rekonstruieren. Was als Soloprojekt des Gründers Ryan Lott begann, weitete sich 2014 aus, da die Verwandtschaft mit Ian Chang und Rafiq Bhatia zu stark war, um sie zu ignorieren. Das Trio festigte seine Chemie und verfeinerte seine kollektive Intuition, während es sechs Alben veröffentlichte und auf Tournee ging, darunter Brighter Wounds (2018) und Tomorrows (2021).

    Obwohl Son Lux die musikalische Erkundung als eine grundlegende Praxis betrachtet, hat die Band noch nie mit dem Format experimentiert. Tomorrows hebt die Beschränkungen des traditionellen Albums auf und markiert eine bemerkenswerte Abkehr vom Gefühl früherer Veröffentlichungen. Während frühere Son Lux-Alben bis zum Rand mit Ideen vollgepackt waren, bot das dreiteilige Format von Tomorrows der Musik Raum zum Atmen und zur Entwicklung. Bei jeder Veröffentlichung werden die Songs durch instrumentale Zwischenräume miteinander verbunden, was zu einem natürlicheren Fluss führt, während der Klang die Komplexität und Spannung der Geschichte vermittelt.

    Flyer